Komptech-Farwick startet Anlagenbau

Marke wird zum Firmenname/Konzernumsatz steigt um 17 Prozent auf 38,0 Mio. Euro

Frohnleiten (OTS) - Die Heissenberger & Pretzler GmbH. im steirischen Frohnleiten, europäischer Spitzenreiter in Teilmärkten bei Maschinen zur Behandlung fester Abfälle, steigt in den Anlagenbau ein und firmiert gleichzeitig um, indem die bisherige Marke "Komptech Farwick" zum Firmenname wurde. Hand in Hand damit geht eine weitreichende Umstrukturierung der Gruppe.

Neue Holding und Leitgesellschaft der Gruppe ist nunmehr die Komptech Farwick GmbH. in Frohnleiten, bisher Heissenberger & Pretzler GmbH., Geschäftsführer sind unverändert die Gesellschafter Ing. Josef Heissenberger (47) und Dipl.-Ing. Rudolf Pretzler (45). Die Produktion in Frohnleiten wurde in der Komptech Umwelttechnik GmbH. zusammengefasst (Geschäftsführer Rudolf Pretzler und Ing. Thomas Stefan Pusch, 31) und ebenfalls bereits ins Firmenbuch eingetragen.

In Gründung sind derzeit die Komptech Farwick Vertriebsgesellschaft in Oelde (Nordrhein-Westfalen, D) als Vertriebs- und die Komptech Farwick Anlagenbau GmbH. in Wien als Kompetenzzentrum. Keine Änderungen gibt es bei Produktionstöchtern in Deutschland, der Maschinenbau Farwick GmbH. in Oelde, und in Slowenien, der Heissenberger & Pretzler d.o.o. (Tehnostroj) in Ljutomer/Luttenberg). Die Umstrukturierung soll mit Jahresanfang 2003 wirksam werden.

"Das Deponierungs-Verbot für unbehandelte Abfälle in Österreich ab 1. Jänner 2004 und in Deutschland ab 1. 6. 2005 hat zu einer starken Nachfrage nach kompletten Anlagen zur Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlung (MBA) geführt, was uns in Österreich bereits den Zuschlag für die Errichtung der MBA der Servus Abfall in Frohnleiten eingebracht hat. Über den Bau von weiteren MBAs wird derzeit intensiv verhandelt, weshalb wir uns zum Einstieg in den Anlagenbau entschlossen haben", erklärt der Technische Geschäftsführer Rudolf Pretzler.

"Wir werden heuer den Konzernumsatz um rund 17 Prozent auf ca. 38,0 Mio. Euro (nach 32,46 Mio. Euro im Jahr 2001) steigern - ganz im Gegensatz zum Gesamtmarkt. In Frohnleiten allein beträgt das Wachstum rund ein Viertel, allerdings spüren wir in Deutschland die Wirtschaftsflaute und die damit einhergehende Investitions-Zurückhaltung recht deutlich", ergänzt Josef Heissenberger, der Kaufmännische Geschäftsführer der Komptech Farwick GmbH. in Frohnleiten.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Joachim Hirtenfellner,
Komptech-Farwick startet Anlagenbau
Tel.: 03126/505 550, 0664/422 9214

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001