Nach der Wahl ist vor der Wahl

Schüssel dominiert Nach-Wahlberichterstattung

Wien/Innsbruck (OTS) - Mit seinem fulminanten Wahlsieg dominiert Bundeskanzler Schüssel weiterhin die innenpolitische Berichterstattung und steht an der Spitze des Top-30-Rankings der meist genannten PolitikerInnen der letzten sieben Tage.

Die heftigen Turbulenzen in der FPÖ pushten Jörg Haider und Herbert Haupt auf die Ränge zwei und drei, vor SP-Chef Alfred Gusenbauer und einem im Vergleich zu den Vorwochen medial relativ schwach präsenten Karl-Heinz Grasser.

Zu den Aufsteigern im Vergleich zur Vorwoche zählt - durch Gespräche mit den Parteichefs naturgemäß - Bundespräsident Klestil sowie die VP-Protagonisten Erwin Pröll, Waltraud Klasnic und Maria Rauch-Kallat.

Im Top-30-Ranking finden sich elf VP-, sechs SP-, neun FP- und zwei Grün-VertreterInnen sowie mit Bundespräsident Thomas Klestil ein parteiunabhängiger Akteur.

Neu ins dieswöchige Ranking dazu gestoßen sind: Peter Westenthaler (FPÖ), Hubert Gorbach (FPÖ), Alois Pumberger, Christoph Leitl (WKÖ), Reinhold Lopatka (ÖVP), Georg Wurmitzer (ÖVP), Martin Strutz (FPÖ), Helmut Haigermoser (FPÖ) und Franz Schausberger.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Clemens Pig
Geschäftsleitung
MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH -
Ein Unternehmen der APA-Gruppe
A-6020 Innsbruck, Innrain 25
Fon +43 - 512 - 588 959-10
Fax +43 - 512 - 588 959-20
Mobil +43 - 676 - 841 394 12
clemens.pig@mediawatch-fg.com
http://www.mediawatch-fg.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011