Wien-Tage in Sofia haben gefruchtet

Sofioter Wirtschaftsdelegation zeigt großes Interesse für Energiegewinnung aus Deponieverstromungsanlage

Wien (OTS) - Der Vize-Bürgermeister der bulgarischen Hauptstadt Sofia hat in Wien Wirtschaftsgespräche geführt. Als Folge der Wien-Tage in Sofia, hat Sofias Vize-Bürgermeister, Dipl. Ing. Ivan Gechev, ausführliche Firmengespräche über die Verwertung von Deponiegas geführt.

Die Stadt Sofia betreibt seit 15 Jahren im Stadtteil Suchodol eine Mülldeponie, wobei es in letzter Zeit zu Geruchsproblemen gekommen ist. Aus ökologischen und ökonomischen Überlegungen soll daher das Deponiegas für die Stromerzeugung und Wärmegewinnung verwendet werden. Die Sofioter Wirtschaftsdelegation zeigte sehr großes Interesse Wiener Technologien, wobei auch eine Besichtigung der Deponiegasverstromungsanlage auf der Hausmülldeponie der Stadt Wien am Rautenweg auf dem Programm stand (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043, Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022