ASFINAG: Kollektivvertragsverhandlungen ergaben 2 % Erhöhung; neues Berufsbild: "Straßenfacharbeiter"

Wien (OTS) - Die rund 720 Mitarbeiter des ASFINAG-Konzerns erhalten ab 1. Jänner 2003 jeweils um 2 % mehr, mindestens aber EUR 35,--. Die Ist-Gehälter werden um 1,8 % erhöht. Dies ergaben die Verhandlungen mit dem Verein "Vereinigung Österreichischer Straßengesellschaften" (Autobahnen- und Schnellstrassen-Finanzierungs- Aktiengesellschaft (ASFINAG), Alpen Strassen Aktiengesellschaft (ASG) und der Österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßen- Ges.m.b.H. (ÖSAG). Weiters kündigte die ASFINAG an, im kommenden Jahr fünf Lehrlinge mit einem neuen Berufsbild, nämlich den des "Straßenfacharbeiter", in ihren Konzerngesellschaften (ASG und ÖSAG) aufzunehmen.**** (Ende)

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenssprecher
Rotenturmstraße 5 - 9, 1011 Wien
Tel.: +43 1 53134 - 10850
Mobil: 0664/3205960
http://www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001