Stadtkommunikation sucht Öffentlichkeit

Ergebnisse einer internationalen Expertenkonferenz

Wien (OTS) - Dialog statt Verlautbarung, Streitkultur statt Wisch und Weg-Prinzip und Emotion vor Information waren auf einen Blick die wesentlichen Kernaussagen bei der 1.Europäischen Roundtable Konferenz zum Thema: Städtische Kommunikationsarbeit - Neue Dialogqualität gesucht, die Ende Oktober im Wiener Rathaus stattgefunden hat.

Dabei haben 13 nationale und internationale Städte teilgenommen, 17 Vortragende 1 ½ Tage Aus-, Ein-, und Überblick zur Öffentlichkeitsarbeit von Kommunen gegeben. Was von den Top-Kommunikationsexperten über die Dialogfähigkeit von Kommunen gesagt und über neue Trends der inter/nationalen Städtekommunikation diskutiert wurde, findet man als Rk-Spezial auf
http://www.wien.gv.at/ma53/rkspez/2002/36/ als Gesamtdokumentation
zur Veranstaltung.****

Fred Vavrousek, Chefredakteur des Presse- und Informationsdienstes der Stadt Wien (PID), ließ in seinem Eingangsstatement als Gastgeber keinen Zweifel daran: Städte müssen im Kommunikationsbereich auf dem Laufenden bleiben, um gehört zu werden. Heutzutage geht es nicht mehr um Verlautbarungspolitik, sondern um Dialogbereitschaft; es geht um eine gewisse Streitkultur einer Botschaft, die in der Öffentlichkeit zu mehr Aufmerksamkeit verhilft. Das Prinzip des Wisch-und-Weg-Versuchs werden vom Kunden sehr schnell entlarvt.

Dialog muss zukünftig nicht nur im Bereich der städtischen Kommunikation eingesetzt werden, sondern vor dem Hintergrund eines sich vergrößernden Europas auch in der länder- und staatsübergreifenden Kommunikation. Vavrouseks Zielvorgabe für die Konferenz: Auslöser für das eine oder andere (länderübergreifende) Kooperationsmodell sein.

Mehr davon und wie die restlichen 16 Städtevertreter zeitgemäße Pressearbeit verstanden, kann man als Rk-Spezial, und auch im Internet unter http://www.wien.gv.at/ma53/rkspez/2002/36/ nachlesen. (Schluss) lei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Leitner
Tel.: 4000/ 81 088
lei@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016