Grüne/Vassilakou: Aufklärung über HIV notwendig wie nie

Grüne Aktion zum 15. Internationalen Welt Aids Tag.

Wien (Grüen) - Anlässlich des Welt Aids Tages 2002 sei es "dringend notwendig darauf aufmerksam zu machen, dass die Sensibilisierung und Aufklärung über das medial scheinbar nicht mehr so wichtigen Themas HIV und Aids verbessert gehört und offensiv an das Thema heranzugehen ist", so Stadträtin Maria Vassilakou, die gemeinsam mit dem Grünen Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger vormittags eine ‚Red Ribbon'-Fahne am Amtshaus Neubau hisste.

Die Menschenrechtssprecherin der Wiener Grünen weiter: "Die Zahlen der Neuinfizierungen sind alarmierend. So erfreulich der medizinische Fortschritt durch die Kombinationstherapie ist, umso erschreckender der immer sorglosere Umgang mit dem Wissen um die Gefahr des HI-Virus. Es sind nämlich längst nicht mehr die so genannten ‚Risikogruppen', die die vielen Neuinfizierungen ausmachen. Besonders Heterosexuelle - und hier besonders die Frauen - sind gefährdet. Hier muss auch die Politik wieder verantwortungsvolle Aufklärungsarbeit ermöglichen und fördern."

Der Bezirksvorsteher von Wien-Neubau ergänzt: "Der Welt Aids Tag hilft nicht nur an die österreichischen Opfer des schrecklichen HI-Virus zu gedenken, auch die unglaublichen Sterbeziffern in den armen Regionen dieser Welt sind eine Warnung an uns alle, mehr für diese Menschen und den Regionen zu tun".

Thomas Blimlinger, Maria Vassilakou und der Klubobmann der Wiener Grünen Christoph Chorherr werden zusammen mit AktivistInnen der Grünen Andersrum als Zeichen der Solidarität am Samstag, dem 30. November nachmittags auf der Mariahilfer Straße "Red Ribbons", zu Gunsten der Hilfsorganisation "Buddy Verein", verkaufen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat des Grünen Klubs im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001