Gusenbauer vor Gespräch mit Schüssel: "SPÖ besteht auf Kassasturz"

Wien (SK) SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer bekräftigte am Freitag vor seinem Gespräch mit Bundeskanzler Schüssel die Forderung der SPÖ nach einem Kassasturz. Es gehe als erstes darum, die Budgetwahrheit offen zu legen, "momentan gibt es Nebelschleier über dem Budget", so Gusenbauer gegenüber Journalisten. Die schwarz-blaue Regierung habe zwar immer vom Nulldefizit gesprochen, aber es gebe Gerüchte, dass das Defizit über zwei Prozent betrage. Die ÖsterreicherInnen hätten jedoch ein Recht, noch vor dem neuen Jahr zu erfahren, wie es mit dem Budget aussieht, so Gusenbauer. Grundlage für weitere Sondierungsgespräche müsse daher ein Kassasturz sein. Ausdrücklich unterstrich der SPÖ-Chef: "Wir reden nicht über Koalitionen, sondern es finden Sondierungsgespräche statt." Außerdem erneuerte Gusenbauer das Versprechen, dass die SPÖ an ihren Forderungen und Wahlversprechen festhalten werde. **** (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001