S&T wird 2003 an der Wiener Börse notieren

Wien (OTS) - S&T System Integration & Technology Distribution AG (NASDAQ Europe: SNTS, XETRA: SYA, OTC: STSQY), wird die Notierung an der Wiener Börse mit Wirksamkeit März 2003 beantragen. Das gab das Unternehmen heute Abend bekannt. Eine Ausgabe neuer Aktien wird zur Zeit nicht in Betracht gezogen.

S&T, ein führender IT-Systemintegrator in Zentral- und Osteuropa, strebt eine Notierung im Specialist Segment des prime markets der Wiener Börse an. Der Handel wird über XETRA erfolgen, ein vollelektronisches Handelssystem für den Kassamarkt, das den Handel mit Wertpapieren auf einer einheitlichen Plattform ermöglicht und über ein internationales Netz von derzeit 369 Teilnehmern weltweit zugänglich ist.

S&T-CEO Karl Tantscher: "Die Notierung an der Wiener Börse wurde notwendig, da der Handel mit S&T Aktien an der NASDAQ Europe in den letzten Monaten weiterhin sehr stark zurückging. Die Wiener Börse bot sich zunehmend als Heimatmarkt von S&T an, da viele österreichische Unternehmen wie etwa OMV, BBAG oder Erste Bank in Zentral- und Osteuropa investiert haben und damit Kunden von S&T geworden sind."

"Initiativen zur Stärkung des österreichischen Kapitalmarkts wie die Einführung des österreichischen Corporate Governance Codes und die staatlich geförderten Pensionsvorsorgen sind weitere Anreize für eine Notierung an der Wiener Börse", so Tantscher weiter. Der Zeitpunkt der vorgesehenen Notierung wird von der Erfordernis eines Zulassungsprospekts vorgegeben, der erhebliche Unterstützung von den Wirtschaftsprüfern und Rechtsberatern des Unternehmens benötigt und zusammen mit dem Geschäftsbericht erstellt wird. Das Management erwartet daher, dass die Erstnotierung und der erste Handelstag von S&T-Aktien an der Wiener Börse vor Ende März 2003 erfolgen wird.

Das S&T-Management beabsichtigt, sein laufendes Investor Relations Programm in Europa und den USA fortzuführen, wo das Profil von S&T als internationaler Akteur durch das bestehende ADR Level I Programm gefestigt wird.

Die jüngste Beitrittseinladung der Europäischen Union an zehn Länder Zentral- und Osteuropas hat den laufenden Prozess der Annäherung in Europa weiter gefestigt. Als in den CEE-Staaten tätiges österreichisches Unternehmen ist S&T ideal positioniert, um von diesem Prozess zu profitieren und ist entschlossen, sich die damit verbundenen Vorteile zu sichern.

Über S&T

S&T ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen für Kunden in 16 Ländern Zentral- und Osteuropas und der Türkei. Das Unternehmen berät, entwickelt und implementiert maßgeschneiderte IT-Lösungen und bietet rund um die Uhr Serviceleistungen an. S&T hat spezielles Problemlösungs- und Service-Know How für geschäftskritische Anwendungen. S&T konzentriert sich dabei auf die Bedürfnisse großer und mittlerer Unternehmen, darunter vor allem Telekommunikationsunternehmen, Banken, Energieversorger, öffentliche Institutionen und Gesundheitsdienstleister.

Nähere Informationen zur Wiener Börse finden Sie unter www.wienerboerse.at/

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rückfragen & Kontakt:

S&T SYSTEM INTEGRATION & TECHNOLOGY DISTRIBUTION AG
Gunoldstrasse 16, 1190 Vienna, Austria
Tel: +43 1 367 80 88 0
Fax: +43 1 367 80 88 99
snt@snt.at, http://www.snt.at

Karl Tantscher Martin Bergler
Chief Executive Officer Chief Financial Officer
karl.tantscher@snt.at martin.bergler@snt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIT0056