Onodi: Gusenbauers Kurs ist der richtige

Querschüsse über die Medien kontraproduktiv

St. Pölten (SPI) - "Alfred Gusenbauer wird das Wahlergebnis genauestens analysieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen", meint Niederösterreichs SP-Chefin und stv. Bundesparteivorsitzende Heidemaria Onodi. Dem Parteichef sei es gelungen, der SPÖ wieder ein klares sozialdemokratisches Profil zu geben und auf allen Ebenen der SPÖ einen Motivationsschub auszulösen. Er werde daher bei seiner weiteren Vorgehensweise in der SPÖ Niederösterreich einen starken Partner haben. "Querschüsse über die Medien sind zum jetzigen Zeitpunkt sicher nicht förderlich", so Onodi weiter.

Die SPÖ scheue sich nicht, ihrer demokratiepolitischen Verantwortung nachzukommen. "Eine überhastete Vorgehensweise ist in der derzeitigen Situation aber kontraproduktiv. Wir müssen gründlich die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten abwägen und dann geschlossen vorgehen", so Onodi. Alle in die Entscheidungen eingebundenen Personen hätten außerdem innerparteilich die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Kommunikation
Alexander Lutz
02742/2255-146
0664/5329354
alexander.lutz@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003