FORMAT: Führende Grüne weiterhin gegen Verhandlungen mit Volkspartei

Gründerin Meissner-Blau über Wahlkampf: "Schrecklich unprofessionell"

Wien (OTS) - Die Grünen lehnen das Verhandlungsangebot der Volksparte weiterhin ab. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin FORMAT (Freitagsausgabe) lehnen führende grüne Funktionäre eine Koalition mit der ÖVP grundsätzlich ab. Justizsprecherin Terezija Stoisits sagt dazu: "Wir haben im Wahlkampf die Politik von Kanzler Schüssel am heftigsten bekämpft und haben es nicht geschafft, die schwarz-blaue Mehrheit zu brechen. Wie sollen wir noch einen Funken Glaubwürdigkeit behalten, wenn wir mit den Schwarzen über eine Koalition reden?" Auch der Grüne Abgeordnete Werner Kogler, der sich Schwarz-Grün zwar auf Länderebene vorstellen kann, lehnt eine Bundeskoalition ab: "Wir Grüne wollen nicht verschüsseln. Wir können nicht im Wahlkampf sagen wir sind strikt gegen den schwarzen Kurs und dann koalieren. Unsere Wähler nehmen uns das nicht ab."

Innerhalb der Grünen wird auch Kritik am Wahlkampf der grünen Spitze geübt. "Im Wahlkampf wurden die Konzepte zu wenig offensiv präsentiert", kritisiert Grün-Ikone Freda Meissner-Blau: "Das war schon schrecklich unprofessionell." Terezija Stoisits sagt: "Eine Oppositionspartei gewinnt Wahlen als Oppositionspartei. In dem Versuch, so seriös und glaubwürdig wie möglich aufzutreten, habe wir eine gewisse Schlagkraft verloren."

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Innenpolitik
Tel.: 01 / 21755-4188

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0002