Europaweite Forumtheater-Werkstatt lädt ein:

Szenen über Grenzerfahrungen, Sehnsüchte, Visionen

St.Pölten (NLK) - Das SOG.THEATER spielt Theaterszenen: Das Haus Dominikus Savio in der Marktgemeinde Schottwien (Bezirk Neunkirchen) beherbergt vom Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, eine europaweite Forumtheater-Werkstatt mit Gästen aus Deutschland, Österreich, Russland, der Slowakei, Polen und Ungarn. Unter der Leitung des SOG.THEATERs in Wiener Neustadt, das wegen seiner sozial engagierten Produktionen bekannt ist, werden die jungen Erwachsenen Theatermethoden des Brasilianers Augusto Boal erlernen. Unterstützt wird diese Veranstaltung vom Regionalen Entwicklungsverband Industrieviertel, gefördert durch den Kleinprojektefonds (INTERREG III A).

Bei diesem Workshop wird mit Konflikten und schwierigen Alltagssituationen gespielt und experimentiert, Szenen daraus entwickelt und dramaturgisch verfeinert. "Dadurch werden Denkmuster und Vorurteile aufs Korn genommen und innere Grenzen überwunden", sagte die Leiterin des SOG.THEATERs, Margarete Meixner.

Das Seminar wird mit einer öffentlichen Theateraufführung abgeschlossen. Bei gemütlicher Kaffeehaus-Atmosphäre werden am Sonntag, 1. Dezember, ab 10.30 Uhr Theaterszenen über Grenzerfahrungen, Sehnsüchte und Visionen aufgeführt.

Auskünfte: SOG-THEATER, Margarete Meixner, 2700 Wiener Neustadt, Bahngasse 46, Telefon 0676/619 86 14, e-mail sog.theater@gmx.at.

Rückfragen & Kontakt:

SOG-THEATER
Margarete Meixner
Tel.: 0676/619 86 14

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008