Eine Lokomotive für "Licht ins Dunkel"

ÖBB Paradelok Taurus ist ein Jahr lang für "Licht ins Dunkel" unterwegs

Anläßlich des Jubiläums "30 Jahre Licht ins Dunkel" stellen sich ÖBB, SIEMENS und ROCO Modellbahnen in den Dienst der guten Sache und widmen die 100. Taurus der Reihe 1116 der Aktion "Licht ins Dunkel". Die Lok wurde anlassgerecht umgestaltet und wird ein Jahr lang im blauen "Licht ins Dunkel"-Design unterwegs sein. Heute ging die "Licht-ins-Dunkel"-Lok in Linz auf Schiene.****

Die blaue Taurus
Längst prägen die Taurus Lokomotiven der ÖBB das Streckenbild in Österreich. In der heute ausgelieferten 1116.100-0 stecken insgesamt 31 intensive Arbeitstage im Werk der ÖBB Technischen Services in Linz. Gerade in den letzten Tagen wurde besonders liebevoll an der Endfertigung gearbeitet: Die Taurus verlässt nicht im üblichen ferrariroten Design das Werk, sondern in der Farbe und mit der Aufschrift der ORF Aktion "Licht ins Dunkel". Ein ORF-Team hat die Endfertigung begleitet und alle Produktionsstufen aufgenommen. Diese Dokumentation wird während der "Licht ins Dunkel"-Gala am 30. November ausgestrahlt.

"Die Taurus ist mit ihren 10.000 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h nicht nur leistungsstark. Als "Licht ins Dunkel"-Lok hat sie auch eine große Symbolkraft. Die Kraft dieser Lokomotive ist ein Zeichen für die außergewöhnliche Hilfsbereitschaft der österreichischen Bevölkerung", so Dr. Alfred Zimmermann, Leiter der Technischen Services, anläßlich der Übergabe in Linz.

30 Jahre "Licht ins Dunkel"
Seit 30 Jahren steht die Aktion "Licht ins Dunkel" im Dienst der Menschlichkeit. Seit dem Start der Aktion haben Millionen Österreicherinnen und Österreicher sowie Organisationen, Institutionen, Vereine, Firmen, Klubs, Schulen, Pfarreien und Einzelinitiativen ca. 90 Millionen Euro gespendet. Jährlich werden rund 250 Projekte in den Bereichen medizinische Betreuung und Therapie, Bildung und Ausbildung, sowie Wohnen und Integration finanziert. Auf das Jubiläum dieser einmaligen Aktion weist die "Licht ins Dunkel"-Taurus jetzt ein Jahr lang unübersehbar hin.

SIEMENS fördert "Licht ins Dunkel"
Die 100. Taurus Lok im neuen "Licht ins Dunkel"-Design ist Generaldirektor Albert Hochleitner von Siemens eine doppelte Freude. "Erstens weil sich eine gute Kooperation zwischen ÖBB und SIEMENS bewährt hat und zweitens, weil die 100. Taurus Lok nun in den Dienst für "Licht ins Dunkel" gestellt wird. SIEMENS Österreich unterstützt "Licht ins Dunkel" schon seit langen Jahren und ich kann Herrn Bergmann versprechen, dass die 10.000 Euro die wir heute in Linz überreichen, nur ein Anfang für unseren Jubiläumsbeitrag zu 30 Jahren "Licht ins Dunkel" sein werden."

ROCO - die kleine Taurus
Mit der "Licht ins Dunkel" - Lokomotive initiiert der Salzburger Modellbahnhersteller ROCO bereits zum dritten Mal ein besonders gestaltetes Vorbild, das als Vorlage für exakt maßstäbliche (1:87) HO-Modelle dient. Die ROCO Modelle werden als einmalige Sonderserie angeboten und ab Mitte 2003 erhältlich sein. Der Vorverkauf beginnt anläßlich der Nürnberger Spielwarenmesse im Februar 2002. Der unverbindliche Verkaufspreis wird 209,- Euro betragen. Davon werden netto 13 Euro pro verkauftem Modell an "Licht ins Dunkel" weitergeleitet. Am 30.11.2002 wird ROCO im Rahmen der ORF "Licht ins Dunkel"-Gala als Anzahlung einen Scheck im Wert von 40.000 Euro übergeben. Die aus der Aktion erwartete Gesamtspende dürfte aber deutlich höher ausfallen, so konnte ROCO aus den beiden Vorgängerprojekten Confetti-Lok und EURO-Lok bisher über 100.000 Euro an "Licht ins Dunkel" übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

ROCO Modellspielwaren GmbH
Anton Gebert
Jakob-Auer-Str. 8, 5033 Salzburg
Tel: +43 662 620 961 154,
Mobil: +43 664 541 14 16
a.gebert@roco.co.at
www.roco.cc

Siemens Verkehrstechnik GmbH
Dr. Peter Wandaller
Leberstraße 34, 1110 Wien
Tel: +43 (0) 51707 41477
Fax: +43 (0) 51707 51690
Mobil: +43 676 58 88 020
E-Mail: peter.wandaller@sgpvt.at
www.siemens.at

ÖBB Kommunikation
Mag. Andreas Rinofner
Elisabethstraße 9, 1010 Wien
Tel: +43 1 93000 32233
Fax: +43 1 93000 25009
pressestelle@kom.oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001