SPÖ-MALYAR: VORBILDLICHE SOZIALPOLITIK WIENS

Für die SozialdemokratInnen zählt jeder Mensch - Stadt zum Wohlfühlen für alle

Wien (SPW-K) - Ein Plädoyer für die Schwächeren der Gesellschaft hielt SPÖ-Gemeinderätin Martina Malyar, gestern, Mittwoch abend, in ihrem Debattenbeitrag im Wiener Gemeinderat zum Wiener Budget 2003. Die Mandatarin betonte, dass die Wiener SozialdemokratInnen auf der Seite der Schwächeren in der Gesellschaft stünden. Malyar: "Ziel sozialdemokratischer Politik ist es, Hilfe zur Selbsthilfe gegenüber jenen zu leisten, die die Unterstützung besonders brauchen". ****

Die sozialen Maßnahmen in Wien, so Malyar, seien besonders vielfältig, wobei das soziale Netz als Querschnitt aus allen Bereichen des Budgets geflochten werde. "Die Aktivitäten Wiens machen die Stadt nicht nur lebens-, sondern auch liebenswert, einfach zu einer Stadt zum Wohlfühlen für alle", betonte Malyar. Sie bezeichnete das Wiener Sozialbudget als besonders wichtig, weil damit Versäumnisse und Fehler der Bundespolitik aufgefangen werden müssten, und wies darauf hin, dass Wien durch Maßnahmen der FPÖVP-Bundesregierung gleichsam "doppelt zur Kassen gebeten" würde.

Anhand der Aufzählung von Beispielen über die Situation einzelner Menschen machte sie auf die besonderen Probleme in den jeweiligen sozialen Themenfeldern aufmerksam und wies auf der einen Seite auf die diesbezüglichen Versäumnisse und Fehler der FPÖVP-Bundesregierung, auf der anderen Seite auf die von der Stadt Wien getroffen Maßnahmen zur Beseitigung dieser hin. "Wir sparen, wo es sinnvoll und sozial ausgewogen ist. Wir drehen jeden Euro des uns anvertrauten Steuergeldes zweimal um. Aber wir geben es zielstrebig dort aus, wo rasche Hilfe unbedingt nötig ist. Die Wiener SozialdemokratInnen unterstützen in erster Linie die Schwächsten der Gesellschaft. Weil für uns jeder Mensch zählt", betonte Malyar abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002