Trafikraub Nachtrag zu Pol 1 vom 26.11.2002

Wien (OTS) - Bereits am 25.11.2002 gegen 16.00 Uhr wurde eine
Trafik in Wien 7., Seidengasse, von einem bislang unbekannten Mann beraubt, welcher als Waffe eine Geflügelschere vorwies. Nunmehr versuchte der selbe Täter am 27.11.2002 um ca. 15.44 Uhr, wiederum die Trafik überfallen. Die 48-jährige Angestellte rief um Hilfe, sodass ein zufällig anwesender und wegen des vergangenen Raubüberfalls engagierter Berater, ein 39-jähriger Arbeitsmediziner aus Wien 17., aus dem Nebenraum kam und der Verdächtige flüchtete. Der Zeuge verfolgte den Räuber, der schließlich durch das Einschreiten von Sicherheitswachebeamten auf der Straße in Wien 7., Zieglergasse, festgenommen werden konnte. Es handelt sich dabei um den beschäftigungslosen 52-jähriger Harald SCH. aus Wien 10. Als Tatwaffe hatte der Mann wiederum die Geflügelschere benutzt, die von der Polizei sichergestellt wurde. SCH. war zum Tatzeitpunkt alkoholisiert. Die Amtshandlung führt das Kriminalkommissariat Mitte.

N/25.11
N/27.11

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001