Häuser der Hoffnung

1. Dezember - Welt-AIDS-Tag: Missio erinnert an die Millionen Kinder, die durch AIDS zu Waisen wurden

Wien (OTS) - Zum 1. Dezember, dem Welt-AIDS-Tag, will das internationale katholische Hilfswerk Missio Austria die Aufmerksamkeit besonders auf die Situation der Kinder im Zusammenhang mit der HIV/AIDS-Epidemie lenken.

  • 2001 wurden 800.000 Kinder unter 15 Jahren neu mit HIV infiziert
  • 2001 starben 580.000 Kinder unter 15 Jahren an AIDS
  • Über 14 Millionen Kinder unter 15 Jahren haben Mutter/Vater oder sogar beide Elternteile durch AIDS verloren. Im Jahr 2000 wurden etwa 2,3 Millionen Kinder unter 15 Jahren zu AIDS- Waisen - alle 14 Sekunden eines!

Seit vielen Jahren unterstützt Missio Austria den Einsatz von ProjektpartnerInnen in Vietnam, Thailand, Zambia und Südafrika sowie in Brasilien im Zusammenhang mit der HIV/AIDS-Epidemie.
Leben und Sterben in Würde

Eine solche Einrichtung ist das "Haus der Hoffnung" in Rayong in Thailand. Dem Leiter des Zentrums, P. Giovanni Contarin, liegen die 27 AIDS-Waisen besonders am Herzen.

Die Kinder erhalten teure Anti-Virus-Medikamente und eine ausgewogene Ernährung. Wesentlich ist auch die liebevolle Betreuung und psychologische Hilfe.

Missio hat zugesagt dieses Projekt bis zum Jahr 2004 mit 45.000 Euro zu unterstützen. Spenden dazu bitte auf das PSK-Konto 7.015.500, Kennwort "AIDS-Waisen".

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Gerstbach-Muck
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Missio Austria
1015 Wien, Seilerstätte 12
Tel.: 01/513 77 22-28
Mobil:0664/125 3148
gerstbach@missio.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017