a3-"Barman Of The Year 2002": Gladstone Fiatusey

Der Salzburger Gladstone Fiatusey gewann den Live-Wettbewerb zum a3-"Barman Of The Year 2002".

Wien (OTS) - In der Nacht zum 26. November ging im Wiener Marriott Hotel vor rund 550 Gästen die Finalrunde zur Kür des a3-"Barman Of The Year 2002" über die Bühne. Es gewann der Salzburger Gladstone Fiatusey.

Der Bewerb: Die Kandidaten mussten vor der Arbeitsjury der Österreichischen Barkeeper Union ihre Drinks zubereiten. Die Cocktails wurde dann von einer Verkostungsjury "blind" verkostet. Sie bestand aus dem bekannten Bar-Besitzer und Sänger Franco Andolfo, Raimund Stani (Direktor des noblen Parkhotel Pörtschach), Dr. Walter Kutscher (Spitzen-Sommelier und Weinguru) und Ernst Kernreiter (Spirituosen-Spezialist des Adeg/AGM-Konzernes).
Veranstaltet und organisiert wird der Wettkampf seit dem Jahr 1997 von Ossy Valenta und Gerald Zemann vom Fachmagazin a3-GAST (a3-Verlag) und der Österreichischen Barkeeper Union. Antreten dürfen ausschließlich Profis, also Mitarbeiter oder Besitzer von Barbetrieben. Fast alle Teilnehmer haben bereits bei nationalen und internationalen Wettbewerben wie Europa- oder Weltmeisterschaften Spitzenplätze erreicht.

Der Bewerb ist in dieser Art einzigartig in Österreich.

Sieger : Gladstone Fiatusey (Salzburg)
2. Platz: Peter Just (Graz)
3. Platz: Thomas Heiser (Dornbirn)

Zur Person des Siegers: Gladstone Fiatusey, geboren 1946 in Accra/Ghana, absolvierte die Hotelfachschule in Kleßheim/Salzburg, die er mit dem Diplom für Hotelmanagement abschloss. Er arbeitete unter anderem im Hotel Inter-Continental in Accra, im Glemmtalerhof in Saalbach/Hinterglemm, im Hotel Edelweiß in Obertauern, sowie als Chef de Bar im Sheraton Hotel Salzburg. Zwei Saisonen verbrachte Fiatusey auf dem Donau-Kreuzfahrtschiff MS Amadeus II. Derzeit arbeitet der Vater eines Sohnes und einer Tochter im Crown Plaza Hotel Pitter in Salzburg. Gladstone Fiatusey ist zweifacher Europameister im Cocktailmixen, gewann 1995 die österreichische Meisterschaft und vertrat Österreich bei der Cocktail-Weltmeisterschaft 1996 in Tokio. Er hat bisher insgesamt bei 22 nationalen und internationalen Wettbewerben Gold, Silber oder Bronze gewonnen.

Die Sieger-Cocktails:

Runde 1: "Green Island"
(2 cl Cointreau, 1 cl Galliano, 1 cl Pisang Ambon, 1 cl Orgeat, 2cl Obers)
Runde 2: "Don´t forget me"
(2 cl Vodka, 2 cl Midori, 2 cl Batida de Coco, 1 cl Cointreau, 8 cl Ananas-Saft)

Unter den Gästen waren zahlreiche Prominente wie die Starköche Werner Matt, Reinhard Gerer, Toni Mörwald oder Manfred Buchinger, der Musiker Andy Lee Lang, der Motorsportler Rudi Stohl, Bernd Steinbauer (Weltrekordler im Dauermixen), der Bezirsvorsteher 1. Bezirk Franz Grundwalt, Szene-Adabei Walter Mazur, Stock-Austria-Chef Harold Burstein oder der Manager Hansjörg Tengg.

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion a3-GAST
Gerald Zemann
gast@a3verlag.com
Bei Rückfragen und Fotos:
Tel.: 02236 -42 528 DW 34 oder
Tel.: 0650/42 528 34

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013