Unterrieder: Wann kommt der Rücktritt vom Rücktritt?

Haiders Rücktrittsangebot ist billige Propaganda, er will nur wieder von seinen Parteifreunden gebettelt werden

Klagenfurt (SP-KTN) - "Haiders Rücktritt sei bis er endgültig feststünde nicht ernst zu nehmen", kommentierte SPÖ-Klubchef Adam Unterrieder das Interview Haiders gegenüber dem Landesstudio Kärnten, in welchem Haider seinen Rücktritt ankündigte. "Haider sei immer gleich auf die Wählerinnen und Wähler beleidigt, wenn ein Ergebnis nicht seinen Wünschen entspricht. Dann will er wieder von seinen Parteifreunden gebettelt werden doch zu bleiben und schon ist die Welt für ihn wieder in Ordnung", so Unterrieder.

Haiders Politik sei eben großteils nur Show. "Ein seriöser Politiker würde seinen Rücktritt nicht nur ankündigen um ihn dann wieder durch einen Kompromiss zu relativieren, sondern wirklich zurücktreten", so Unterrieder. Das Wahlergebnis in Kärnten bestätige die Absage der Bevölkerung an Haiders Politik. Die Tatsache, dass die SPÖ, die als einzige Partei in der Wahl eine Zusammenarbeit mit der FPÖ ausgeschlossen habe, in Kärnten mit einem schönen Zugewinn wieder Stimmenstärkste Partei geworden sei, unterstreiche dies deutlich. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressesprecher
Tel.: 0463/57788-76

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001