Investkredit-Gruppe: Kapitalbasis gestärkt

- Innovative Schuldverschreibung im Ausmaß von EUR 50 Mio. erfolgreich platziert Wien (OTS) - Die vom 28. Oktober bis 22. November 2002 begebene variabel verzinste nachrangige Schuldverschreibung der Investkredit Funding Ltd. ("Subordinated Noncumulative Limited Recourse Notes") brachte einen beachtlichen Zeichnungserfolg in einem äußerst schwierigen Marktumfeld. Die HVB Group fungierte als Lead Manager dieser innovativen Transaktion. Investoren sind überwiegend Privatanleger in Österreich - wo die Schuldverschreibung von der Bank Austria Creditanstalt angeboten wurde - und Deutschland.

Das Wertpapier wird mit dem 3-Monats-Euribor zuzüglich 1,65% verzinst. Die Verzinsung liegt damit deutlich über dem jeweils aktuellen Interbankensatz. Die Zinszahlungen sind von einer Gewinnerzielung und einer Dividendenzahlung der Investkredit Bank AG abhängig. Die Emission weist daher ein Rating von A3 durch Moody’s Investors Service auf, die Investkredit Bank AG ist mit A1 geratet. Aufgrund dieser besonderen Konditionenausstattung ist die Anleihe bei der Investkredit dem bankaufsichtsrechtlichen Kernkapital zuzurechnen. Mit dieser Transaktion gelingt es der Investkredit-Gruppe ihre anrechenbare Kapitalbasis um rund 14% auszuweiten.

Die Bank für Unternehmen schafft damit zusätzliches Wachstumspotenzial für Finanzierungen. Die Investkredit-Gruppe spezialisiert sich auf mittel- und langfristige Finanzdienstleistungen in den Bereichen Unternehmen, Kommunen und Immobilien. Mit den nunmehr erweiterten Kapitalmöglichkeiten soll das gesamte Spezialbanken-Leistungsspektrum in einem größeren europäischen Markt (Kernmärkte Österreich, Deutschland, Tschechische Republik und Polen) angeboten werden. Ein wichtiger Aspekt ist die Abrundung der bestehenden Geschäftsfelder durch innovative Finanzierungsinstrumente nach internationalen Standards (Mezzanine-Finanzierungen, Corporate Bonds). Die bestehenden strategischen Partnerschaften mit den marktführenden Spezialisten in den jeweiligen Teilmärkten (EIB und KfW bei der Beteiligungsfinanzierung für Unternehmen, Dexia bei der Kommunalfinanzierung, EBRD bei dem Immobiliengeschäft in Mittel- und Osteuropa) sollen weiter vertieft werden. Mit dieser Transaktion können auch die internationalen Kapital- und Syndizierungsmärkte verstärkt genutzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner HVB Group
René Beutner, Tel.+49 (89) 378 DW 26001,
rene.beutner@hvbgroup.com
http://www.hvbgroup.com/presse

Ansprechpartner Bank Austria Creditanstalt Group
Christian Kontny, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52483,
christian.kontny@ba-ca.com
http://www.ba-ca.com

Ansprechpartner Investkredit Bank AG
Hannah Rieger, Tel. +43 (01) 53135 DW 112,
rieger@investkredit.at
http://www.investkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001