Benefiz für hochwassergeschädigte tschechische Kultur

Matinée am 1. Dezember im Theater Akzent

Wien (OTS) - Im Theater Akzent findet am Sonntag, 1. Dezember, 11 Uhr eine Benefizmatinée zugunsten der vom August-Hochwasser in Mitleidenschaft gezogenen tschechischen Kultureinrichtungen statt. Unter dem Titel "Nach der Sintflut: wir" treten prominente österreichische Künstler zugunsten der oft schwer beschädigten Prager Theater, Galerien, Museen, Archive auf. Die Veranstaltung wurde vom Österreichischen Kulturforum Prag mit Unterstützung von Fritz Muliar initiiert, Bürgermeister Dr. Michael Häupl hat gemeinsam mit anderen prominenten Persönlichkeiten den Ehrenschutz übernommen.****

Mitwirkende der Matinée sind Ulrike Beimpold, Lore Krainer, Elfriede Ott, Gabriele Schuchter, Botschafter Jiri Grusa, Karl Heinz Hackl, Robert Meyer, Fritz Muliar und Peter Pikl, Moderator ist Gerhard Tötschinger. Insgesamt steht eine bunte literarische Mischung von Nestroy bis Weigel (Ott), von Roda Roda (Hackl) bis Torberg (Muliar) auf dem Programm, musikalisch unterlegt mit Chansons von Lore Krainer und Musiknummern von Ulrike Beimpold und Gabriele Schuchter (Begleitung Björn Maseng) sowie mährischen Weisen der Zymbalgruppe Stanislav Gabriel aus Uherske Hradist’e. Eintrittskarten zum Preis von 25 bis 40 EUR sind im Theater Akzent erhältlich.

o Tageskasse: 1040, Argentinierstraße 37,
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Tel.: 501 65-3306
akzent@akzent.at
Internet: http://www.akzent.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008