euro adhoc: LS telcom AG / Starker Umsatzrückgang in 2001/02 bei LS telcom (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2001/02:

Starker Umsatzrückgang in 2001/02 bei LS telcom

Lichtenau, 25.11.02. In dem am 30.09.02 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2001/02 musste LS telcom gegenüber dem Vorjahr einen starken Umsatzrückgang verkraften. Der Umsatz fiel im Vor-jahresvergleich um 29% von EUR 10,8 Mio. auf EUR 7,7 Mio. zurück.

Der operative Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt EUR 9,1 Mio. (VJ Gewinn EUR 0,3 Mio.). Einschließlich Zinserträgen und Steuern beläuft sich der Jahresfehlbetrag auf EUR 8,0 Mio. (VJ Überschuss EUR 0,4 Mio.), entsprechend einem Verlust je Aktie von EUR 1,51 (VJ Gewinn je Aktie von EUR 0,09).
Neben gestiegenen sonstigen betrieblichen Aufwendungen von EUR 3,8 Mio. (VJ EUR 3,0 Mio.), die im Sinne einer weitreichenden Risikovorsorge auch Einzelwertberichtigungen in Höhe von TEUR 826 aus zweifelhaften Forderungen beinhalten, wirkten insbesondere die gegenüber dem Vorjahr um 28% auf EUR 8,8 Mio. (VJ EUR 6,9 Mio.) erhöhten Personalaufwendungen ergebnisbelastend.
Die verstärkte Investitionstätigkeit der vergangenen Jahre schlägt sich in entsprechend höheren Abschreibungen nieder. Die um 70% auf EUR 4,6 Mio. (VJ EUR 2,7 Mio.) gestiegenen Abschrei-bungen enthalten Sonderabschreibungen auf aktivierte Entwicklungsleistungen (Mobilfunk) der Vor-jahre in Höhe von TEUR 639 sowie auf UMTS-spezifisches immaterielles Anlagevermögen in Höhe von TEUR 529. Das Eigenkapital von EUR 18,6 Mio. entspricht einer Eigenkapitalquote von 84%. LS telcom verfügt zum Ende des Geschäftsjahres über liquide Mittel von EUR 10,7 Mio. (VJ EUR 15,8 Mio.).
Das immer noch zurückhaltende Investitionsklima im Telekommunikationsmarkt hat zu massiven Umsatzverschiebungen im Vergleich zu den ursprünglichen Erwartungen geführt. Die Gesellschaft konnte diese Faktoren trotz kostenbewussten Managements und hohen vertrieblichen Anstrengun-gen nicht ausgleichen. Da es sich hier um temporäre Verschiebungen und nicht um Umsatzausfälle handelt, hat das Management von einschneidenden Maßnahmen zur Personalreduktion, mit dem Risiko, in hohem Maße über Jahre aufgebautes Fachwissens zu verlieren, bis dato abgesehen. LS telcom beschäftigte zum 30.09.2002 weltweit noch 163 Mitarbeiter.
Für das kommende Jahr plant LS telcom ein ausgeglichenes Ergebnis. Dies scheint in Anbetracht des derzeitigen Auftragsbestands von EUR 4,5 Mio. und konkreten Erfolgsaussichten in einigen größeren Projekten als realistisch.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 25.11.2002
---------------------------------------------------------------------

Emittent: LS telcom AG
Im Gewerbegebiet 31-35
DE-77839 Lichtenau
Tel: +49(0)7227 9535 600
FAX: +49(0)7227 9535 605
Email: info@LStelcom.com
WWW: http://www.LStelcom.com
ISIN: DE0005754402
WKN: 575440
Indizes: Nemax All Share
Börsen: Amtlicher Handel Frankfurter Wertpapierbörse; Freiverkehr
Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Bayerische Börse, Berliner
Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Bremer Wertpapierbörse (BWB),
Hamburger Wertpapierbörse, Niedersächsische Börse zu Hannover
Branche: Telekommunikationsdienstleister
Sprache: Deutsch

Harald Ludwig
Tel.: +49(0)7227 9535 705
HLUDWIG@LSTELCOM.Com
Tel: +49(0)7227 9535 600
FAX: +49(0)7227 9535 605
Email: info@LStelcom.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003