Das andere Haus des Alterns in Radenthein eröffnet

Schaunig: Ältere Bevölkerung wird ins Zentrum integriert und nicht entwurzelt

Klagenfurt (SP-KTN) - Samstag vormittag wurde "Das andere Haus des Alterns" in Radenthein eröffnet. Mit dem Haus, das 45 Langzeit- und fünf Kurzzeitbetreuungsplätze bietet, wurde mitten im Ortszentrum gegen den jahrelangen Widerstand von VP und FP eine innovative Möglichkeit für Seniorinnen und Senioren geschaffen, die neben einem Cafehaus, einer Tagesbetreuungsstätte und einer Kindergruppe auch über einen praktischen Arzt verfügt. Soziallandesrätin Gabriele Schaunig-Kandut (SP), Bürgermeister Franz Buchacher (SP) und Barbara Burgstaller vom Verein "Vitamin R" freuten sich über die große Akzeptanz in der Bevölkerung.

"Mit dem anderen Haus des Alterns wird älteren Menschen die Möglichkeit geboten mitten im Zentrum in ihrem angestammten Bereich weiterzuleben und die örtliche Infrastruktur zu nutzen. Das Haus ist ein Vorzeigemodell, dem nun auch ein Haus in Winklern, eines in Obervellach, ein weiteres in Gmünd und eines in Steinfeld folgen werden", so Schaunig. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463/5778876
Fax.: 0463/54570
E-mail.: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002