Huainigg: Gehen und rollen Sie wählen!

Behindertengerechte Wahlzellen und Wahllokale gefordert

Wien, 22. November 2002 (ÖVP-PD) "Noch bei der vorletzten Nationalratswahl, der EU-Volksabstimmung und der ersten Wahl zum Europäischen Parlament musste ich mit dem Rollstuhl über riesige Stufen. Auch das Schreibpult in der Wahlzelle war für mich unerreichbar hoch", sagte heute, Freitag, ÖVP-NR-Kandidat Franz-Joseph Huainigg. "Solche Barrieren bei der Ausübung demokratischer Grundrechte darf es nicht mehr geben", forderte Huainigg.****

Seit 1998 müsse es - mit der Verabschiedung einer Empfehlung der Wahlbehörde - in jeder Gemeinde zumindest eine rollstuhlgerechte Wahlzelle und in jedem Wahllokal eine Schablone für blinde Wähler und Wählerinnen geben. "Sollte Ihre Gemeinde oder Ihr Wahllokal diese Empfehlung noch nicht umgesetzt haben, gehen und rollen Sie trotzdem wählen. Lassen Sie sich davon nicht abhalten", betonte Huainigg. Etwaige Mängel können der Wahlbehörde unter Tel: 01/53126 - 2464 (Fax: 53126 - 2110) gemeldet werden. "Nur dann ist es möglich, dafür zu sorgen, dass es bei der nächsten Wahl keine Probleme mehr gibt", schloss Huainigg.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004