Berichtigung zu OTS047

und Fernmeldebediensteten (GPF-BWA) - Beim Gesamtwahlergebnis hat der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) nicht 587, sondern 597 Stimmen erreicht.
Die korrigierte Fassung

Entgültiges Ergebnis der Postgewerkschaftswahlen

Wien (GPF/ÖGB) Der Bundeswahlausschuss der Gewerkschaft der Post-hat das Ergebnis für die
GPF-Wahl 2002 geprüft und einstimmig beschlossen.++++

Demnach haben sich von den insgesamt 68.295 Wahlberechtigten GPF-Mitgliedern 54.832 an der Urwahl beteiligt. Die 53.675 abgegebenen gültigen Stimmen verteilen sich auf die fünf kandidierenden Listen wie folgt:

Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen 35.403
(FSG)
Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) 15.279 Freiheitliche Arbeitnehmer (FA) 1.288 Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB) 597 Unabhängige GewerkschafterInnen (UG) 1.108

Durch dieses Votum der GPF-Mitglieder setzt sich der GPF-Zentralvorstand aus folgenden fraktionellen Mandaten zusammen:

FSG 60
FCG 26
FA 2
GLB 1
UG 1

In den folgenden Wochen werden in allen Bezirks- bzw. Fachgruppen der GPF, die jeweiligen Ergebnisse dieser gewerkschaftlichen Urwahl umgesetzt und die Funktionen neu beschlossen. Im Frühjahr 2003 finden die Landesgruppentage und der GPF-Gewerkschaftstag statt. Die Delegierung und die Funktionen sind dabei nach dem jeweils erzielten GPF-Ergebnis von den Fraktionen zu besetzen.

In zwei von drei GPF-Bundesfachgruppen fanden ebenfalls Mitgliederwahlen statt.
In der BFG - Hoheitsverwaltung entfielen dabei auf die
FSG 112
FCG 55
Stimmen. Die FSG stellt daher in der BFG 4 Mandate, die FCG 1 Mandat.

Bei den erstmalig durchgeführten GPF-Wahlen in der neu gegründeten BFG Mobilfunk verteilen sich die 679 abgegebenen gültigen Stimmen wie folgt:
FSG 542
FCG 122
FA 15
In der BFG-Flugsicherung haben die GPF-Wahlen im Herbst 2001 stattgefunden.

ÖGB, 22. November 2002
Nr. 913

Rückfragen & Kontakt:

Für den GPF-BWA
Vorsitzender
Gottfried W Sommer
Zentralsekretär Stellvertreter
der GPF
Tel.: 0664/100 69 17

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005