ORF-Regisseur Götz Fritsch mit PRIX EX AEQUO 2002 ausgezeichnet

Wien (OTS) - ORF-Regisseur Götz Fritsch wurde beim Internationalen PRIX EX AEQUO 2002, der von 11. bis 16. November in Bratislava stattfand, für die beste Regieleistung im Bereich "Kinderhörspiel" ausgezeichnet. Den Preis erhielt Fritsch für die Regie bei "Nono. Zickzackkind" von David Grossmann, produziert vom MDR. Österreich 1 sendet das Hörspiel am Samstag, den 21. Dezember um 14.00 Uhr. Der Internationale Kinder- und Jugend-Hörspiel-Preis wird vom Slowakischen Rundfunk in Kooperation mit der European Broadcasting Union (EBU) vergeben, das Festival fand heuer zum vierten Mal statt.****

Österreich 1 sendet das Hörspiel am Samstag, den 21. Dezember um 14.00 Uhr in der "Hörspiel-Galerie". Zum Inhalt: "Nono. Zickzackkind" von David Grossmann (Deutsch von Vera Loos und Naomi Nir-Bleimling). "Shalom Nono! Gute Reise! Grüß Onkel Schmuel!", rufen der Vater und Gabi zum Abschied, als der Zug schon aus dem Bahnhof rollt. In ein paar Tagen feiert Nono Bar Mizwah, dann ist er dreizehn Jahre alt und wird schon zu den Erwachsenen gezählt. Und ausgerechnet jetzt will Gabi ihn abschieben, um sich, wie Nono vermutet, in aller Ruhe von seinem Vater zu trennen. Doch da öffnet sich die Abteiltür. Nono wird Zeuge einer Häftlingsbefreiung, findet einen Brief und begreift, dass diese Reise ein abenteuerliches Spiel zu seinen Ehren ist. Ist dieser dubiose Felix tatsächlich ein Krimineller oder arbeitet er wie sein Vater für die Polizei? David Grossman, geboren 1954 in Jerusalem, studierte Philosophie und Theater an der hebräischen Universität in Jerusalem. Er gehört zu den bedeutendsten Erzählern der israelischen Gegenwartsliteratur.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004