ORF Landesstudio Niederösterreich: Der Barometermacher auf der Zauberinsel, Aufzeichnung der Raimundspiele in Gutenstein 2002

Sendung: Samstag, 7. Dezember 2002, 14.35 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) - "Der Barometermacher auf der Zauberinsel", eine Zauberposse mit Gesang in zwei Aufzügen, von Ferdinand Raimund mit Musik von Wenzel Müller, war heuer das Highlight der Raimundspiele im Niederösterreichischen Gutenstein. Regisseur Otto Anton Eder hat das von Ernst Wolfram Marboe inszenierte Stück für den ORF umgesetzt. Die Produktion aus dem Landesstudio Niederösterreich ist am Samstag, dem 7. Dezember, um 14.35 Uhr in ORF 2 zu sehen.

"Ich glaube an die Unsterblichkeit des Theaters - Es ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiter zu spielen." So lautet ein Zitat aus der "Rede an die Schauspieler" von Max Reinhardt, das inzwischen auch zum Motto von Intendant Ernst Wolfram Marboe wurde.

Seit zehn Jahren erwacht jeden Sommer in Gutenstein der Geist von Ferdinand Raimund, der in der 1600 Seelen-Gemeinde seine letzte Ruhestätte gefunden hat, zum Leben. Gezeigt wurden zu Anfang Szenenausschnitte und schließlich Stücke des Doyens des Altwiener Volkstheaters. Unter der Intendanz von Ernst Wolfram Marboe gab es zur Jahrtausendwende einige Neuerungen: So hat das Team von insgesamt 100 Mitarbeitern in einem Theaterzelt unter Jahrhunderte alten Bäumen eine neue Heimat gefunden. Das Zelt bietet mit 905 Sitzplätzen und einer hervorragenden Akustik die Möglichkeit, dem Publikum bei jedem Wetter die hohe Theaterkunst mit bemerkenswerten Kostümen und Kulissen vorzuführen. Jahr für Jahr kommen rund 13.000 Besuchern vorwiegend aus Wien und Niederösterreich zur "Sommerfrische" - so Marboe - nach Gutenstein und sorgen für 90 Prozent Auslastung der Raimundspiele. "Ob Regen oder Sonnenschein - Raimundspiele Gutenstein!" lautet das Motto der Theaterfestspiele, die von Ende Juli bis Ende August jedes Jahr über die Bühne gehen.

"Gutenstein und alle weiteren Spielstätten in den insgesamt acht Gemeinden im Biedermeiertal stellen für mich ein Biotop aus Stadt-Land, Alter-Jugend und ein Loblied auf das Österreichische dar," so Marboe. "Wir folgen der Altwiener Volkstheatertradition des Besserungsstückes, in dem der Mensch immer wieder die Chance bekommt, aus Gottes Prüfungen zu lernen." Und Marboe meint weiter: "Dabei liegt uns auch die Jugend sehr am Herzen. Einerseits bieten wir familienfreundliche Angebote (jeden Sonntag an den insgesamt fünf Wochenenden freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre), andererseits sehen wir uns als Ausbildungsstätte für junge Leute, die Theaterluft schnuppern wollen. Ich freue mich auch sehr über den familienfreundlichen ORF-Sendetermin im Advent für unser Volkstheater-Stück."

Nach dem "Verschwender" im Jahr 2000 und dem "Alpenkönig und der Menschenfeind" 2001 stand im heurigen Sommer "Der Barometermacher auf der Zauberinsel" auf dem Programm: Der Barometermacher Bartholomäus Quecksilber aus Wien landet nach einem Schiffbruch auf der Zauberinsel. Hier werden ihm durch die Launen einer Fee drei Talismane zuteil. Eine eitle, geldgierige Königstochter lässt nichts unversucht, sie ihm abzuluchsen, doch deren schlaue Kammerzofe führt das Abenteuer zu einem glücklichen Ende. Christian Futterknecht spielt den Bartholomäus Quecksilber, Ernst Grissemann brilliert als Tutu mit Tiroler Dialekt. Erika Mottl ist in der Rolle der eitlen Prinzessin Zoraide zu sehen und Rita Nikotim spielt Linda, ihre Kammerzofe und war die Entdeckung der heurigen Raimundfestspiele. Magic Christian gibt den Hofzauberer.

Im kommenden Jahr 2003 steht bei den Raimundspielen in Gutenstein das romantische Original-Zaubermärchen "Der Bauer als Millionär" auf dem Programm. Kartenbestellungen werden bei der Produktionsfirma Quadrovision schriftlich unter dem Postfach 33, 1140 Wien oder bei Ö-Ticket unter der Telefonnummer 01/96096 entgegen genommen - für Frühbucher gibt es bis Ende Februar 2003 einen Bonus von 10 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0005