Spatenstich für größten ÖAMTC-Stützpunkt in der Region Niederösterreich Süd

Bei Baden werden ab September 2003 auf fast 1000 Quadratmetern Fläche alle Club-Dienstleistungen geboten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der neueste aller 27 ÖAMTC-Stützpunkte in Niederösterreich entsteht in Tribuswinkel bei Baden. An der B 210 in Nähe der Süd-Autobahn wird in der Katastralgemeinde Tribuswinkel bis September 2003 das neue Dienstleistungszentrum des Clubs entstehen. Der Spatenstich wurde heute, Freitag, von Badens Bürgermeister August Breininger und Traiskirchens Bürgermeister Fritz Knotzer vorgenommen. Assistiert wurde den beiden Ortsvorstehern vom Präsidenten des ÖAMTC Werner Kraus und dem Direktor des ÖAMTC für Wien, Niederösterreich und dem Burgenland Robert Menzl.

"Der Neubau des Stützpunktes ist sowohl wegen der ständig steigenden Anforderungen als auch zwecks Steigerung der Servicequalität notwendig geworden", erläutert der ÖAMTC-Präsident. "Schließlich", so führt Direktor Menzl aus, "werden von den 26 Mitarbeitern des 'alten' Stützpunktes in Möllersdorf rund 40.000 technische Dienstleistungen jährlich durchgeführt. Allein 12.000 Mal werden unsere 'Gelben Engel' zu Panneneinsätzen gerufen."

Um in Zukunft noch besseren Service bieten zu können, wird der neue Stützpunkt bei Baden auf einer verbauten Grundfläche von rund 980 Quadratmetern auf dem rund 6.500 Quadratmeter großen Grundstück genügend Platz bieten. Die Baukosten werden rund 1,7 Millionen Euro betragen. "Allein der Schalterbereich wird mit über 200 Quadratmetern viel Platz und Übersicht für die Betreuung der Mitglieder bieten", so Stützpunktleiter Helmut Krammer. Im Technik-Bereich wird es auf über 640 Quadratmetern gleich sechs Prüfboxen sowie eine separate Schulungsbox geben. Zusätzlich bietet das neue Gebäude neben Büroräumen auch eigene Seminarräume für die ständige Weiterbildung der Mitarbeiter.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Sabine Fichtinger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001