Schüssel: Führen keinen Wahlkampf gegen jemanden - werben für etwas

Wien, 20. November 2002 (ÖVP-PD) "Wir führen keinen Wahlkampf gegen jemanden, wir werben für etwas", sagte, heute, Mittwoch, ÖVP-Bundesparteiobmann Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel bei der Veranstaltung des überparteilichen Personenkomitees "Wir für Wolfgang Schüssel" in Wien. Der Volkspartei würden derzeit "viele Sympathien zufliegen und es hat es noch nie gegeben, dass Landeshauptleute nach Wien kommen und hier mitwerben". ****

Es sei in dieser Wahlwerbung ein fast nie gekanntes politisches Interesse vorhanden. 500.000 Menschen hätten an einem Sonntag Vormittag die "ORF-Pressestunde" gesehen, fast zwei Millionen Zuseher seien es am Höhepunkt der TV-Diskussion mit Alfred Gusenbauer gewesen. "Ein solches Interesse hat es schon lange nicht gegeben", sagte Schüssel.

Der ÖVP-Chef dankte den Hauptverantwortlichen im Personenkomitee, allen voran dem "junggebliebenen Urgestein" Maria Schaumayer. Die Senioren-Kandidatin für den Nationalrat Ingrid Turkovic-Wendl habe am vergangene Sonntag vor 2500 Senioren eine "sensationelle Rede" bei ihrem ersten derartigen Auftritt gehalten. Ingrid Wendl sei dort aufgeblüht und die Herzen der Pensionisten seien ihr zugeflogen. "Es tut gut, ein solches Team zu haben", so Schüssel.

Die ÖVP-Kommunikationsabteilung bietet in Kürze kostenlos einen Audio-OTS von Wolfgang Schüssel von der Veranstaltung über die ÖVP-Website www.oevp.at an.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0012