Rauch-Kallat kritisiert erneute Entgleisung von Michael Häupl

Wien, 20. November 2002 (ÖVP-PK) Scharf kritisierte heute, Mittwoch, ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat die "erneute Entgleisung" des stellvertretenden SPÖ-Vorsitzenden Bürgermeister Michael Häupl bei einer Wahlveranstaltung vor Hausbesorgern. "Wer politische Mitbewerber mit Fäkal-Ausdrücken bedenkt und eine ganze Berufsgruppe mit völlig falschen Darstellungen aufhetzen will, ist im politischen Umgang miteinander in der Zwischenkriegszeit stecken geblieben", so Rauch-Kallat, die an die vernünftigen Politiker in der SPÖ-Führungsspitze appellierte, "dem wildgewordenen Wiener Bürgermeister eine etwas bessere politische Kultur zu empfehlen". ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0015