ORF-Landesdirektor Gollinger zu Vorwürfen von FP-Böhmdorfer

Wien (OTS) - Zu den in einer APA-Meldung (623) vom 20. November
2002 geäußerten Vorwürfen des niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer, wonach es "keine einzige Live-Sekunde der FPÖ im NÖ-Fernsehen" gegeben habe, hält ORF-Landesdirektor Norbert Gollinger fest:
"FPÖ-Niederösterreich-Spitzenkandidat Dr. Dieter Böhmdorfer war, ebenso wie alle übrigen NÖ-Landesspitzenkandidaten, zu einem Fernseh-Live-Studiogespräch ins Landesstudio Niederösterreich eingeladen. Jedoch auf ausdrücklichen Wunsch der Wahlkampfleitung der FPÖ Niederösterreich wurde das für 13. November geplante Studiogespräch mit Dieter Böhmdorfer eine Stunde vor der Sendung voraufgezeichnet und am selben Tag in einer Länge von 6:10 Minuten in 'Niederösterreich heute' ausgestrahlt. Dass der Live-Auftritt des Kandidaten nicht zu Stande gekommen ist, ist dessen eigenem Terminkalender zu verdanken."

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Landesdirektion Niederösterreich
Norbert Gollinger
(01) 87878 - 23858

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0005