Umfassende Hilfe des Landes Niederösterreich

Prokop übergibt behindertengerechtes Haus in Raschala

St.Pölten (NLK) - Gertraud Haid-Steinlechner aus Stockerau leidet an Hereditärer Fructoseintoleranz, einer seltenen, angeborenen Stoffwechselerkrankung. Sie verträgt nur noch 26 Nahrungsmittel bzw. keine Medikamente und auch keine Schmerzmittel und ist daher auf rein physiotherapeutische Maßnahmen angewiesen. Sie benötigt drei bis fünf Bewegungstherapien und mehr als drei Lymphdrainagen pro Woche, Unterwasserbehandlungen können auf Grund der Infektionsgefahr nur in eigenem Therapiebecken durchgeführt werden.

Für das von der Familie Haid-Steinlechner in Raschala in Hollabrunn neu errichtete Haus haben die Banken zuletzt die Darlehen gekündigt, die Finanzierung der laufenden Aufträge waren nicht mehr gesichert, das Haus insgesamt schien unfinanzierbar. In dieser Situation hat Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop Hilfe zugesagt: Die Baudirektion hat Baumeister Franz Mayer zur Verfügung gestellt, der das Haus mit den zur Verfügung stehenden Mitteln umgeplant und ein neues Finanzierungskonzept erstellt hat. Die technische Beratung läuft über die Ortsbildpflege, auch Raiffeisen und das regionale Lagerhaus haben die Familie unterstützt. Heute konnte Prokop nun das behindertengerechte Haus übergeben, insgesamt hat das Land Niederösterreich rund 104.000 Euro zu den Baukosten von rund 386.000 Euro beigetragen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0015