Bartenstein: Großauftrag aus Thailand für Siemens Verkehrstechnik

Heute Produktionsstart der U-Bahn-Garnituren für Metro in Bangkok

Wien (BMWA-OTS) - "Österreichs Spitzentechnologie genießt weltweit höchstes Ansehen", sagte Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Dr. Martin Bartenstein gestern Abend bei einem Gespräch mit dem thailändischen Vizepremierminister Wissanu Kreangam. "Ein hervorragendes Beispiel dafür ist der Auftrag an Siemens Verkehrstechnik, für die U-Bahn in Bangkok 19 Zuggarnituren samt Infrastruktur zu liefern; ein Projektvolumen von beachtlichen 350 Millionen Euro." Der thailändische Vizepremier dazu: "Wir haben vollstes Vertrauen in Siemens." ****

Siemens hat in Thailand beste Referenzen: So wurden 1998 von einem Konsortium unter Führung von Siemens 35 Schnellzuggarnituren, wie die U-Bahnzüge bei Siemens Verkehrstechnik in Wien hergestellt, nach Bangkok geliefert; von einem Gesamtprojektvolumen von 1,2 Mrd. Euro entfiel die Hälfte auf Siemens. "Diese Schnellzugverbindung ist in Bangkok bereits bestens eingeführt", so der thailändische Verkehrsminister Suriya Jungrungreangkit. "Zuletzt haben wir eine Steigerung der Passagierzahlen um 50% verzeichnen können."

Heute hat der thailändische Vizepremier den offiziellen Produktionsstart der U-Bahngarnituren im Wiener Werk vorgenommen.

Ein Foto wird ab ca. 13 Uhr auf der Website des BMWA (www.bmwa.gv.at) in der Rubrik Presse/Aktuelle Meldungen abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1)
71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1)
71100-2058
http://www.bmwa.gv.at
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001