Weihnachten und Neujahr im ORF: Ein Festtagsprogramm

Die TV-Highlights vom 21. Dezember 2002 bis 6. Jänner 2003

Wien (OTS) - Die schönsten Fernsehstunden des Jahres hält auch heuer das ORF-TV-Programm zu Weihnachten bereit. Der ORF macht die Zeit vom 21. Dezember bis zum 6. Jänner zum großen Fernsehfest für die ganze Familie. "Licht ins Dunkel" feiert heuer seine 30. Ausgabe, und die Zuschauer können am Heiligen Abend "Weihnachten mit Hansi Hinterseer" erleben. Das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker", es bildet heuer den Auftakt zum ORF-Schwerpunkt "Graz 2003", "Stars in der Manege" und eine neue Folge vom "Traumschiff" gehören zum lieb gewonnenen TV-Festtagskalender. Jüngere Semester dürfen sich auf die Premiere der "Osbournes" freuen. Ein schauspielerisches Feuerwerk zünden die Publikumslieblinge Otto Schenk in den ORF-Filmpremieren "August der Glückliche" und Christiane Hörbiger in "Die Gottesanbeterin". Für Filmfeststimmung sorgen Hollywood-Blockbuster wie "Anna und der König", "Eyes Wide Shut", "The Beach" oder "Die Braut, die sich nicht traut". Die Vierschanzentournee bzw. Ski-Weltcuprennen wie etwa der Damen-Nachtslalom am Semmering sorgen für sportliche Weihnachten. Für leuchtende Kinderaugen sorgen u. a. "Weihnachten in Confetti Town" oder "Best of Confetti".

ORF bringt "Licht ins Dunkel" - zum 30. Mal

Das "Herzstück" des ORF-Weihnachtstages bildet auch in diesem Jahr "Licht ins Dunkel". ORF 2 steht einen ganzen Tag lang im Zeichen der Hilfsaktion, die heuer zum 30. Mal stattfindet. Bereits am 23. Dezember feiert Barbara Karlich eine Stunde mit "Kinder für 'Licht ins Dunkel'". Auch die "Seitenblicke" stehen im Dienst der guten Sachen: Die "Seitenblicke spezial"-Sendung berichtet in einer Zusammenfassung über die Highlights der "Seitenblicke Night Tour", bei der in "In-Lokalen" Prominente für den guten Zweck zur Kasse gebeten werden.

Gut informiert durch die Feiertage

Gleich drei Jahresrückblicke bietet die ORF-Information: Ein "Thema spezial" wirft am 23. Dezember einen Blick zurück auf eine der größten Naturkatastrophen der österreichischen Geschichte: das Hochwasser vom Sommer 2002. Den traditionellen politischen Jahresrückblick des ORF zeigt ein "Report spezial - Jahresrückblick" am 27. Dezember. Am Montag, dem 30. Dezember, blickt "Willkommen Österreich" zurück auf chronikale Ereignisse und auf Society-Highlights des Jahres 2002.

Kultur und Besinnliches zu Weihnachten

Nikolaus Harnoncourt steht am Dirigentenpult - bei Österreichs Gruß an die Welt und dem absoluten Highlight des ORF-Kultur-Weihnachtsprogramms: Das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2003" (1. Jänner 2003) bildet außerdem den Auftakt zum ORF-Schwerpunkt zur Kulturhauptstadt Europas - mit den Einlagen des Kirov-Balletts aus Graz und dem Pausenfilm "Graz 2003". Davor ist Harnoncourt im Porträt zu sehen.
Mit "Eine gute Partie" (21. Dezember) und "Der keusche Lebemann (28. Dezember) zeigt der ORF die Komödienhighlights der vergangenen Theatersaison. Marcel Prawy begibt sich auf die "Spuren von Verdis 'Troubadour'" (26. Dezember). Und "Jonny spielt auf" (29. Dezember) -in Ernst Kreneks Jazzoper aus der Wiener Staatsoper, deren musikalischer Leiter Seiji Ozawa dirigiert und davor in einem Porträt von Haide Tenner zu sehen ist (29. Dezember).

Auch für Besinnliches und Religiöses ist traditionell viel Platz im ORF-Weihnachtsprogramm: Neben zwei neuen Folgen der "Donauklöster" (22. und 25. Dezember) läuten am Heiligen Abend die "Evangelische Christvesper", "Das Wort zum Heiligen Abend" und die "Katholische Christmette" die Weihnachtsfeierlichkeiten ein. Am 25. Dezember gibt es den "Katholischen Weihnachtsgottesdienst", die "Weihnachtsansprache des Papstes" und den "Segen orbi et orbi" sowie eine Ausgabe von "FeierAbend" (zwei weitere sind am 26. Dezember und am 6. Jänner zu sehen). Neben religiösen Dokumentationen (24. Dezember und 5. Jänner) und einem weiteren Gottesdienst (5. Jänner) dürften die "Silvesteransprache" von Kardinal Christoph Schönborn (31. Dezember) und "Das Wort zum Neujahrstag" mit Bischof Herwig Sturm (1. Jänner) das neue Jahr gut beginnen lassen.

Unterhaltung der Spitzenklasse

Show, Musik und tolle Serien - das bietet der ORF seinem Publikum zur Weihnachtszeit. Zu "Weihnachten mit Hansi Hinterseer" lädt der beliebte Sänger und Entertainer in der "Weihnachtsshow" am Dienstag, dem 24. Dezember, in ORF 2 im Rahmen von "Licht ins Dunkel". Hinterseer macht sich in der Sendung auf die Suche nach den Wurzeln der traditionellen österreichischen Weihnacht, begrüßt prominente Gäste und singt auch einige der beliebtesten Weihnachtslieder. Am Stephanitag, Donnerstag, dem 26. Dezember, hebt sich wie jedes Jahr der Vorhang für Stars und Artisten aus aller Welt zur legendären Gala "Stars in der Manege" aus dem Münchner Zirkus Krone. Um die Schauspielerin und Sängerin Marianne Mendt dreht sich alles am 28. Dezember in der Aufzeichnung ihrer Show "Momendts" aus dem Wiener Ronacher.
Fans bayrischer Gemütlichkeit kommen in der besinnlichen Jahreszeit in ORF 2 auf ihre Kosten - mit den "Weißblauen Wintergeschichten" am Sonntag, dem 29. Dezember, und zwei Episoden der "Weißblauen Geschichten" am Montag, dem 30. Dezember. Und all jene, die das Fernweh plagt, können in ORF 2 mit dem "Traumschiff" in See stechen -am Stephanitag, Donnerstag, dem 26. Dezember, geht die Reise nach Thailand und zu Neujahr, Mittwoch, dem 1. Januar, heißt das Reiseziel "Sambia".
Am Montag, dem 6. Jänner, gibt sich das Ehepaar Zilk und Koller die Ehre: Dagmar Koller trifft in "Hallo, wie geht's?" Alfons Haider, Helmut Zilk spricht mit "Lebens-Künstler" Herbert Fux.
Am Montag, dem 23. Dezember, steht im Hauptabendprogramm bereits die 153. Folge der erfolgreichen Quizshow "Die Millionenshow" auf dem Hauptabendprogramm. Anschließend gibt es das "Millionenshow-Quizfieber". Dabei darf man auf Highlights, einen Blick hinter die Kulissen und ganz persönliche Einblicke von Armin Assinger und den Kandidaten gespannt sein.

Junge Weihnachten - "Die Osbournes" und Trendiges zum Fest

Die "Donnerstag Nacht" am 19. Dezember, steht ganz im Zeichen von Weihnachten. Die "Sendung ohne Namen" schwelgt in weihnachtlichen Gedanken von A wie Advent bis Z wie Zimtsterne. Weihnachtlich-kulinarisch wird es auch diesmal in einem 60-minütigen "Naked Chef X-Mas-Special" mit Kultkoch Jamie Oliver, dessen Weihnachtsrezepte einen ganz besonderen Pfiff haben: zum Beispiel eine Ente mit viel Ingwer, Knoblauch und Rhabarber füllen und dann langsam im Backofen zu garen oder frische Minze mit Zucker zermörsern und über dünne Ananasscheiben streuen. Als ORF-Premiere startet die englische Kult-Reality-Sitcom "Die Osbournes": Das Oberhaupt der Familie Ozzy Osbourne, der ehemalige Black-Sabbath-Sänger und "Prince of Darkness" wurde vom Schockrocker zum TV-Papa der Nation. In der ersten Folge, "There Goes the Neighborhood", zieht die Familie in ihre neue Villa in Beverly Hills, und in Folge zwei "A Very Ozzy X-Mas" feiert die Familie so richtig harmonische Weihnachten.

Kulinarisches und jede Menge Österreichisches

Kulinarisch weihnachtlich wird es in drei Folgen von "Aufgegabelt in Österreich", am Christag, dem 25. Dezember, zu Silvester, am 31. Dezember, und am Dreikönigstag, dem 6. Jänner. Dabei stehen weihnachtliche Köstlichkeiten jeweils einer anderen österreichischen Region im Mittelpunkt. Am 29. Dezember feiern Andrea Kiesling und Ernst Grissemann die 100. "schöner leben"-Sendung. Auch Alois Mattersberger und Simone Heher bereiten in "Frisch gekocht ist halb gewonnen" in der Zeit vor Weihnachten jede Menge Köstlichkeiten zu.

Österreichische Filmhits als Premieren und Evergreens

Den besinnlichen Auftakt macht am Samstag, dem 21. Dezember, ein Dakapo von "Das ewige Lied" - die fiktive Entstehungsgeschichte des wohl berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt "Stille Nacht, heilige Nacht" mit Tobias Moretti, Heio von Stetten, Erwin Steinhauer, Michael Mendl u. v. a. Ebenfalls am 21. Dezember zeigt der ORF erstmals die Literaturverfilmung "Brief einer Unbekannten" nach der Novelle von Stefan Zweig. Am 22. Dezember präsentiert der ORF mit "Tödliche Souvenirs" Krimispannung made in Austria. Harald Krassnitzer und Roswitha Szyszkowitz sind die ermittelnden Kommissare im bereits vierten Tirol-Krimi von Felix Mitterer. "Single Bells" läuten am 23. Dezember wieder! Die bereits zum Kult avancierte, wunderbar böse Satire von Ulli und Xaver Schwarzenberger erinnert immer wieder daran, wie schnell Weihnachtslust zu Weihnachtsfrust werden kann. Eine leise Komödie hingegen ist Joseph Vilsmaiers Fernsehfilm "August der Glückliche", der am 28. Dezember seine ORF-Premiere feiert. Darin erlebt Publikumsliebling Otto Schenk seinen letzten Frühling. Kurz vor Jahreswechsel, am 30. Dezember, zeigt der ORF erstmals Paul Harathers im Jahr 2000 produzierten Kinofilm "Die Gottesanbeterin": Die Hauptrolle in dieser schwarzen Komödie, die auf den Spuren des spektakulären Kriminalfalls "Blauensteiner" wandelt, verkörpert Christiane Hörbiger.

Ein Fest für Kinofans

Nicht weniger als 15 Premieren von "Hollywoods finest Blockbusters" stehen zwischen dem 21. Dezember 2002 und 6. Jänner 2003 auf dem ORF-Programm. Darunter befinden sich u. a. Stanley Kubricks letztes Meisterwerk "Eyes Wide Shut" (21. Dezember), die kongeniale Umsetzung von Schnitzlers Traumnovelle. Romantisch-amüsante bis schenkelklopfend komische Kinounterhaltung versprechen u. a. Julia Roberts in "Die Braut, die sich nicht traut" (25. Dezember), sowie "Mickey Blue Eyes" mit Hugh Grant und Jeanne Tripplehorn (28. Dezember), "Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung" (2. Jänner) und die Hongkong-Komödie "Mr. Nice Guy" (4. Jänner). Auch Action- und Thrillerspannung kommen im ORF nicht zu kurz: Arnold Schwarzenegger ist am 26. Dezember in ORF 1 der "Eraser". Angelina Jolie und Denzel Washington brillieren in "Der Knochenjäger" (25. Dezember), Kurt Russell trifft eine "Einsame Entscheidung" (1. Jänner) in der gleichnamigen und temporeichen Joel-Silver-Produktion, in der auch Steven Seagal und Bond-Girl Halle Berry glänzen. Fans von Leonardo DiCaprio schlagen ihre Zelte am 1. Jänner bei "The Beach" auf, und Freunde von adrenalingeladener Horrorspannung bekommen eine Lehrstunde in Gruselunterhaltung - in "Teaching Mrs. Tingle" (30. Dezember) von "Scream"-Autor Kevin Williamson.

Sportliche Weihnachten

Sportlicher Höhepunkt im Weihnachtsprogramm des ORF ist die bereits traditionelle Internationale Vierschanzentournee. Auftakt für die Skispringer ist am 28. Dezember das Qualifikationsspringen in Oberstdorf. Die vier Springen stehen am Sonntag, dem 29. Dezember (Oberstdorf), am Mittwoch, dem 1. Jänner (Garmisch-Partenkirchen), am Samstag, dem 4. Jänner (Innsbruck), und am Montag, dem 6. Jänner (Bischofshofen), am Programm von ORF 1. Höhepunkte bei den alpinen Skistars sind die Herren-Abfahrten in Gröden (Samstag, 21. Dezember) und Bormio (Sonntag, 29. Dezember), der Herren-Riesentorlauf in Hinterstoder (Montag, 6. Jänner) sowie der Damen-Riesentorlauf (Samstag, 28. Dezember) und der Damen-Nachtslalom (Sonntag, 29. Dezember) am Semmering. Die Langläufer machen am Samstag, dem 21. Dezember, in der Ramsau Station. Der ORF SPORT überträgt die Verfolgung der Damen und Herren.
"Sport am Sonntag" widmet die Sendung am Sonntag, dem 22. Dezember, um 18.30 Uhr der Aktion "Licht ins Dunkel". Zahlreiche Exponate aus der Welt des Sports können dabei ersteigert werden. Tägliche Berichte (2. bis 5. Jänner) vom Fußball T-Mobile-Hallencup in Wien runden das Weihnachtsprogramm ab.

Weihnachten mit Confetti und Rolf Rüdiger

Viel Weihnachtliches gibt es in "Confetti TiVi", um den Kindern das Warten auf das Christkind etwas zu erleichtern. So stehen schon ab dem 23. Dezember in fast allen Zeichentrickserien Weihnachtsfolgen auf dem Programm. In "Weihnachten in der Confetti Town" führen Kati Bellowitsch, Sybille Ebner, Andreas Seidl und Elmer Rossnegger (am 23. Dezember ab Mittag und in der Wiederholung am 24. Dezember ab der Früh) mit nützliche "Last-Minute-Geschenke"-Tipps durch die Weihnachtssendung. Weihnachtlich wird es auch in "1, 2 oder 3" am 22. Dezember. Und in "Best of Confetti" (Dienstag, 31. Dezember) gibt es einen großen Rückblick auf die Highlights des Jahres: die prominentesten Studiogäste, die lustigsten Versprecher, die spannendesten Hoppalas und die witzigsten Szenen von Confetti, Rolf Rüdiger und den größten Stars.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004