Häupl: Pensionen sichern, Wirtschaft ankurbeln

Wien, (OTS) Die Sicherheit der Pensionen und die Ankurbelung der Wirtschaft stellte Bürgermeister Dr. Michael Häupl in den Mittelpunkt seiner Ausführungen bei einer Veranstaltung des Pensionistenverbandes Österreichs in der Kurhalle Oberlaa.

Der älteren Generation gebühre der Dank für die Aufbauarbeit in den Nachkriegsjahren, ein Dank, der auch den Anspruch auf angemessene Pensionen beinhalte, sagte Häupl. Generell müsse das solidarische Umlagesystem und damit der Generationenvertrag bei den Pensionen erhalten bleiben, die wichtige Aufgabe der Alterssicherung dürfe nicht dem Aktienmarkt überlassen werden.
Unter Bezugnahme auf wirtschaftliche und Budget-Fragen verwies der Bürgermeister auf die Rolle Wiens als Wirtschaftsmotor in Österreich und wandte sich gegen ungerechtfertigte Kritik an der Stadt: die Wiener Wirtschaft leiste 30 Prozent der österreichischen Wertschöpfung und einen dazu analogen Beitrag zum Steueraufkommen des Landes, 220.000 Menschen aus anderen Bundesländern seien in Wien beschäftigt. Nicht zuletzt trage gerade die Stadt Wien mit dem von ihr erwirtschafteten Budgetüberschuss wesentlich zur Verbesserung der Budgetwerte des Bundes bei.

Für die Zukunft, für die Sicherung der Arbeitsplätze der jungen Generation sei es wichtig , die Wirtschaft anzukurbeln und zugleich -bezüglich der Lehrlingsausbildung - auch in die Pflicht zu nehmen. Auf Bundesebene seien ausständige Investitionen zu tätigen und wichtige Infrastrukturprojekte in Angriff zu nehmen, wie es die Stadt Wien, etwa mit dem U-Bahn-Bau, laufend tue. (Schluss) gab/gal

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur:
Tel.: (++43-1) 4000/81081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0026