LR Bischof: Neue Wege in der palliativen Versorgung

Buchpräsentation "Für alle, die es brauchen"

Bregenz (VLK) – Palliative Versorgung "Für alle, die es brauchen" anzubieten ist eine der gesundheitspolitischen Zielsetzungen von Landesrat Hans-Peter Bischof. Zu diesem
Thema wird am Donnerstag, 21. November 2002, um 17.30 Uhr
im Siechenhaus in Bregenz ein Buch zur integrierten
palliativen Versorgung am Beispiel eines Vorarlberger
Modells präsentiert. ****

In einer von Landesrat Bischof in Auftrag gegebenen
Studie über die palliativmedizinische Versorgung im Land
wurde Vorarlberg vom Institut für interdisziplinäre
Forschung und Fortbildung ein bereits weit entwickeltes, flächendeckendes palliatives Behandlungs- und
Betreuungssystem bestätigt. Auf dieser sehr guten Basis
werden die Weiterentwicklung mit einer stationären
Spitalseinheit und der schrittweise Aufbau von ambulanten palliativmedizinischen Betreuungsteams empfohlen.

Im jetzt vorliegenden Buch steht genau dieses Projekt im
Zentrum der verschiedenen Beiträge. In diesem Buch kommen wesentliche Beteiligte und Betroffene für die Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen in Vorarlberg zu
Wort. Die Unterschiedlichkeit der Perspektiven macht den
Reichtum des Buches aus. Sie macht auch gleichzeitig klar,
was für ein großes Unternehmen es ist, wenn sich ein Land
die Umsetzung eines derartigen integrierten Konzeptes
vornimmt.

Anmeldungen zur Buchpräsentation sind möglich unter E-
Mail: hospiz@caritas.at oder unter der Telefonnummer
05522/200-1100.
(hh/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0013