Onodi: Dritter Bauabschnitt am KH Amstetten durch die NÖ Landesregierung genehmigt

Mit Gesamtkosten von 89.110.000 Euro wird durch den dritten Teilabschnitt der Gesamtausbau weitergeführt

St. Pölten, (SPI) - Nach erfolgreichen zwei Bauabschnitten wird nun auch der dritte Teilabschnitt am KH Amstetten von der NÖ Landesregierung genehmigt. Die ursprünglichen Kosten erhöhen sich infolge der Erweiterung des Versorgungsauftrages, Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, Anpassung der Technologie und sonstig notwendiger Abänderungen. Die Gesamtkosten betragen 89.110.000 Euro. "Das KH Amstetten umfasst ein großes Einzugsgebiet, um den daraus resultierenden Anforderungen gerecht zu werden, war ein groß angelegter Aus- und Umbau unumgänglich. Der nun vor der Umsetzung stehende dritte Bauabschnitt ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer zukunftsweisenden Medizin in nächster Nähe für das Krankenhaus Amstetten und den ganzen Bezirk", begrüßt NÖ Gesundheitsreferentin, LHStv. Heidemaria Onodi, das Voranschreiten des Projekts.****

Als wichtigen Meilenstein in Richtung der umfassenden Gesamtversorgung nennt Onodi die Einrichtung einer Akut-Neurologie:
"Gerade bei neurologischen Erkrankungen ist die schnelle und professionelle Versorgung durch Spezialisten wesentlich, um Folgeschäden zu vermeiden. Bei der Ausprägung einer Lähmung, aber auch beim Kampf um Leben oder Tod zählt jede Sekunde. Gemeinsam mit der MR-Anlage ermöglicht die neue Akut-Neurologie in Amstetten beste Diagnose und optimale Therapie."
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002