LH Haider initiiert Aktion zur zusätzlichen Lehrlingsaufnahme

1000 Euro für jede Firma, die Lehrling aufnimmt - Zwei Drittel der arbeitslosen Jugendlichen bereits untergebracht

Klagenfurt (LPD) - Kärntens Job- und Ausbildungsoffensive für Jugendliche (bis 25 Jahre) von Land und AMS läuft überaus erfolgreich. Wie Initiator Landeshauptmann Jörg Haider heute sagte, sind derzeit gut zwei Drittel der insgesamt arbeitslosen Jugendlichen bereits untergebracht bzw. betreut.

Zugleich hat der Landeshauptmann eine weitere Aktion für eine zusätzliche Lehrlingsaufnahme (Aktion + 1) präsentiert. Danach soll jede Kärntner Firma, die ab sofort heuer noch zusätzlich einen Lehrling aufnimmt, vom Land 1000 Euro als Einmalzuschuss erhalten. Dieser Zuschuss wird unabhängig von der Förderung durch die Bundesregierung, die ebenfalls pro Lehrling und Jahr 1000 Euro zur Verfügung stellt, gewährt. Der Lehrling muß dabei über die Probezeit hinaus behalten werden.

Eine erste Zwischenbilanz ergab, dass von den derzeit 3.324 Jugendlichen, die arbeitssuchend gemeldet sind, bereits 1.013 in Kursen vorgemerkt sind und 1.200 Einstellungszusagen haben. Das Jugendbeschäftigungssonderprogramm sieht neben verschiedensten Qualifizierungskursen weiters die Aufnahme von Jugendlichen an Kärntner Schulen sowie eine verstärkte Aufnahme in Lehrwerkstätten vor. Ab Dezember werden in 22 Kärntner Schulen mindestens je ein Jugendlicher für Büroarbeiten aufgenommen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001