Medienbeobachter Eisenbacher starten mit G.Eisenbacher GmbH neu

Wien (OTS) - Brigitte und Günter Eisenbacher starten nach dem Konkurs der MBE Medienbeobachtung Eisenbacher GmbH neu durch: Am 29. November 2002 nimmt die neugegründete G.Eisenbacher GmbH mit einem Großteil der Belegschaft, vor allem den erfahreren Lektoren, den Betrieb auf.

Die MBE Medienbeobachtung Eisenbacher GmbH hatte nach einem feindlichen Übernahmeversuch seitens der Firma Public Webwatch Konkurs angemeldet. Auslöser der Insolvenz war ein "Knebelungsvertrag", den Frau Eisenbacher gegenüber Public Webwatch eingegangen war. Nach Anmeldung des Konkurses war das Unternehmen unter Leitung von Masseverwalter Dr. Alzinger mit positiver Aussicht fortgeführt worden. Per 13. November 2002 hat die Firma Media.Doc, eine Tochter von Public Webwatch, nun ein Kaufangebot für MBE gestellt. Dieses ist aber noch nicht gerichtlich bestätigt.

Diesbezügliche Informationen, die Media.Doc in der Folge im Internet und per Mail an viele Journalisten verbreitet hat, sind in mehreren Punkten falsch: Der Kauf ist noch nicht rechtskräftig. Laut Media.Doc wird Mannschaft und Unternehmensstruktur nahezu gleich bleiben. Dies ist unrichtig, da Media.Doc lediglich drei bis vier Mitarbeiter von 22 übernimmt.

Der wesentlichste Erfolgsfaktor in der Medienbeobachtung ist der langjährige intensive Kundenkontakt und die kompetenten Mitarbeiter, die individuell auf Kundenbedürfnisse eingehen. Beides hängt an den handelnden Personen und nicht an einem Firmenmantel. Die neue G.Eisenbacher GmbH bringt beide Faktoren in hohem Ausmaß mit. "Wir nehmen den Neustart zum Anlaß, noch intensiver auf Qualität und Kundennähe zu setzen," so Brigitte und Günter Eisenbacher.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte und Günter Eisenbacher
Tel.: +43 664 10232 28
office@eisenbacher.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001