Pfeifenberger: Ambrozy-Kritik ohne Grundlage

Weihleidiges Meckern des SPÖ Vorsitzenden trotz großzügiger Bescherung nicht nachvollziehbar.

Klagenfurt (OTS) - Finanzreferent Pfeifenberger hat die unqualifizierte Kritik des SPÖ-Vorsitzenden Peter Ambrozy scharf zurückgewiesen. Für Ambrozy und seine sozialdemokratischen Regierungskollegen bedeutet das Budget 2003 eine großzügige Bescherung, wie Weihnachten, Geburtstag und Ostern zusammen, so Pfeifenberger. Noch nie hat es in den Referatsbereichen von Ambrozy, Schaunig und Rohr so enorme Budgetausweitungen gegeben betonte Pfeifenberger. Weiters hat es Ambrozy nicht einmal geschafft, die Zahlen richtig zu lesen wenn er meint, das Land Kärnten hätte jetzt wieder den Schuldenstand von 1999 erreicht, so Pfeifenberger amüsiert.

Pfeifenberger hat heute für Ambrozy sein aufrichtiges Mitleid bekundet, da dieser laufend aus Wien mit Stallordern zurückgepfiffen werde und tagein und tagaus von Gusenbauer ferngesteuert durch das Land poltert. Ich lege Ambrozy nahe, sich auf die Oppositionsarbeit zu beschränken und sich endlich mal mit dem Landeshaushalt zu beschäftigen, so Pfeifenberger. Weiters lege ich Ambrozy nahe, sich nicht mit Aussagen lächerlich zu machen, wo er keine blasse Ahnung hat - siehe Budget. Ambrozy hat noch immer enorme Rückstände in seinem Referat, diese soll er nun aufarbeiten betonte Pfeifenberger (Ende).

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003