Aktuelle touristische Nachrichten aus Ungarn

Wien (OTS) - Investitionen in den Umweltschutz
Eines der größten touristischen Potentiale Ungarns neben den über 1000 Heil- und Thermalquellen sind seine ursprünglichen Landschaften, die vielfach schon in Nationalparks und Natur- und Landschaftsreservaten besonders geschützt werden. Für weitere Schutzmaßnahmen der Natur, insbesondere in Ballungsgebieten werden in den kommenden Jahren weitere Maßnahmen im Gesamtvolumen von etwa 2700 Mrd. Forint gesetzt werden. Im Rahmen dieses Projekts soll der Umweltschutz EU-Niveau erreichen.

- Offizielle Eröffnung des modernisierten Heilbades Sárvár

Das Heilbad der westungarischen Kurstadt Sárvár wurde 1968 in Betrieb genommen und kürzlich komplett erneuert und großzügig erweitert. Anfang Dezember öffnet das riesige Areal als anspruchsvolle Verwöhn- und Erholungswelt wieder seine Pforten. Neben den klassischen Kuranwendungen und zahlreichen begleitenden Therapien im völlig modernisierten Therapiezentrum gibt es eine luxuriöse Wellness-Oase, die derzeit die größte ihrer Art in Ungarn ist, im Sommer auch einen weitläufigen Freibereich mit Erlebnisbad, Rutsche sowie Einkaufsarkaden und Gastronomiebetrieben.

- Hinter den Kulissen des Operettenhauses

Der Blick hinter die Bühne bleibt dem Theaterbesucher normalerweise verwehrt. Nun kann man im Budapester Operettentheater täglich zwischen 11 und 16 Uhr Bühnenluft schnuppern. Dabei bekommt man unter anderem auch die Künstlergarderoben und die Kulissenwerkstatt zu sehen sowie außerdem interessante Geschichten übers Theater zu hören. Als Abschluß der Führungen unterhalten Schauspieler die Besucher des Gebäudes in der Nagymezö Straße, dem sogenannten "Pester Broadway", wo auch das Thália-Theater und das Moulin Rouge angesiedelt sind.

- Restaurant-Tipp: der Ybl-Palast in Budapest

Die Rekonstruktion des 10000 m2 großen historischen Baudenkmals in der Károly utca wurde vor kurzem abgeschlossen. In seinem Inneren gibt es nicht nur verschiedene Räume und einen Ballsaal, die für Veranstaltungen und Konferenzen gemietet werden können, sondern auch ein neues gastronomisches Zentrum mit dem Café "Zwack", das rund um die Uhr geöffnet ist, einem "Zentrum der Trinkkultur", wo über 1500 Weinsorten, mehr als 500 Weinbrände, 100 Bierspezialitäten und verschiedene Champagnersorten auf Genießer warten, sowie ein Luxusrestaurant mit Zigarrensalon.

- Messebeteiligungen 2003 des Ungarischen Tourismusamtes

Das Ungarische Tourismusamt wird auch im kommenden Jahr, wie schon berichtet, wieder an zahlreichen österreichischen Fach- und Publikumsmessen teilnehmen und Dienstleistungsanbieter aus Ungarn mitbringen. Geplant sind insgesamt 46 Messen in allen Bundesländern. Bei der Christophorus-Hausmesse in Innsbruck (18.-19.1.03) und der Inform in Oberwart (23.-31.8.03) wird Ungarn als Gastland auftreten. Vom 12.-19.5.03 stellt sich Ungarn in den Wiener Ringstraßengalerien als Reiseland mit komplexem Freizeitangebot vor.

Für Veranstalter und Busunternehmer besteht wieder die Möglichkeit, ihre Reiseprogramme aufzulegen. Die komplette Messe-Liste ist beim Ungarischen Tourismusamt in Wien erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15.
ungarn@ungarn-tourismus.at,
Internet: http://www.hungarytourism.hu,
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001