Zur Lage der Klein- und Mittelbetriebe: die vergessene Mehrheit

Wien (OTS) - Der Wirtschaftsverband Wien lädt alle MedienvertreterInnen sehr herzlich ein:

Präsentation einer Umfrage des SORA-Instituts:

Die Lage der Klein- und Mittelbetriebe in Österreich
"Große Sorgen der kleinen Betriebe"

Die aktuelle Umfrage des Wirtschaftsverbandes Wien zeigt, dass die Konjunktur belebenden Maßnahmen der Bundesregierung unter KMUs weitgehend unbemerkt geblieben sind. UnternehmerInnen beklagen den fehlenden Anreiz für Investitionen und sehen sich mit immer größeren Hürden bei Kreditaufnahmen konfrontiert. Aus diesen Gründen erhebt der Wirtschaftsverband Wien konkrete Forderungen an die nächste Bundesregierung.

Die Ergebnisse werden vorgestellt von:

GR Fritz Strobl, Präsident des Wirtschaftsverbandes Wien
Dr. Christoph Matznetter, Steuerberater und NR-Kandidat
Mag. Georg Ortner, Institut SORA

19. November 2002, 10.00 Uhr
SPÖ-Wahl-Container, Extrazimmer neben Landtmanns Café.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Kriegelstein
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Wirtschaftsverband Wien
Mariahilferstraße 32, 1070 Wien
Tel.: 01 522 47 66 - 12
Fax : 01 526 23 52
ak@wvwien.at
http://www.wvwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FWW0001