Spatenstich für Umfahrung Jetzelsdorf

Plank: Wichtig für Sicherheit und Lebensqualität

St.Pölten (NLK) - Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank setzte heute den Spatenstich für die Umfahrung Jetzelsdorf und unterstrich die Bedeutung dieses Vorhabens: "Diese Umfahrung bedeutet eine erhebliche Aufwertung der Weinviertler Straße B 303 als überregionale Verbindung der Verkehrsachse Wien - Prag." Die Mobilität sei ein Ausdruck unserer Zeit, die Qualität eines Wirtschaftsstandortes hänge ganz entscheidend von der Verkehrsinfrastruktur ab. "Dieses Verkehrsprojekt bereitet Niederösterreich auf die baldige EU-Erweiterung", so Plank. Derzeit werde mit Hochdruck an der Verbesserung des NÖ Straßennetzes gearbeitet, damit Niederösterreich für die künftigen Herausforderungen bestens gerüstet ist. Die Umfahrung Jetzelsdorf bringe eine enorme Verkehrsentlastung für die Ortschaft und mehr Lebensqualität für die Bewohner. Plank: "Durch die Ortsdurchfahrt von Jetzelsdorf rollen derzeit täglich rund 7.000 Kraftfahrzeuge." Dies werde sich bald ändern.

Die Umfahrungsstraße wird eine Länge von etwa 5 Kilometern haben. Im Zuge der Umfahrung ist auch der Neubau von neun Brücken notwendig. Derzeit wird im Kreuzungsbereich der B 303/L 1027 ein Kreisverkehr errichtet. Mit dem heutigen Spatenstich wird nun auch der Bau der eigentlichen Umfahrungsstraße in Angriff genommen. Zum Schutz der Anrainer werden zudem hoch absorbierende Lärmschutzwände errichtet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 18 Millionen Euro. Mit der Fertigstellung ist Ende 2005 zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0019