Wiener (Finanz)Modell unterstützt Wiener Erfolgsprodukte

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Mediengespräches am Donnerstag präsentierte Dieter Kaiser, Direktor der KABAG, erfolgreiche Wiener Unternehmer, die mit unterschiedlichsten Produkten - Fotokamera, Fenstertechnik und industrielle Messtechnik - international reüssieren. Das Wiener (Finanz)Modell, welches aus einem Zusammenschluss der Unternehmen Wiener Kreditbürgschaftsgesellschaft m.b.H (WKBG), der Kapital-Beteiligungs AG (KAPAG) und der Wiener Risikokapitalfonds Ges.m.b.H. (WRKF) bereits seit den 70er Jahren existiert, unterstützt aktuell um die 300 Wiener Unternehmen durch Bürgschaften und Beteiligungen. Mit 70 Beteiligungen halten die KABAG und WRFK an die 30 Prozent aller in Österreich von Eigenkapitalgesellschaften eingegangenen Beteiligungen. Als wesentliche zukünftige Dienstleistungen im Bereich der Finanzbranche nannte Kaiser die umfassende Betreuung der Geschäftspartner, die u.a. die Kooperation mit Wiener Steuerberatungskanzleien, eine längerfristige Betriebsberatung, aber auch die konkrete Projektfinanzierung inkludieren muss. Hinsichtlich seiner Partner aus dem Wiener Klein- und Mittelbetriebsbereich stellte er fest, dass es für die etablierten Banken, die ebenfalls mit den Betreibern des Wiener (Finanz)Modells kooperieren, aufgrund der neuen, mit "Basel II" einhergehenden Bestimmungen immer schwieriger werde, an sich erfolgreiche Unternehmen bei gewissen Krisen oder Expansionsplänen längerfristig zu unterstützen. Durch den ausschließlichen Einsatz von Eigenkapital können die Unternehmungen des Wiener (Finanz)Modells, so Kaiser, freier und direkter mit den Unternehmen zusammen arbeiten. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022