Strasser ehrte 50 Beamtinnen und Beamte des Kriminalamtes Wien

Erfolgreiche Schwerpunktaktionen gegen die offene Drogenszene in Wien

Wien (OTS) - Innenminister Dr. Ernst Strasser ehrte gestern, am
13. November 2002, rund 50 Kriminalbeamtinnen und -beamte der Kriminaldirektion 1 (dem früheren Sicherheitsbüro) und der "Zentralen Kommandierung" (Beamte der Kriminalkommissariate für Großaktionen). Die Geehrten waren vom August bis Oktober 2002 bei insgesamt sechs großen Schwerpunktaktionen gegen die offene Drogenszene in Wien eingesetzt. Dabei konnten etwa 130 mutmaßliche Drogendealer festgenommen sowie große Mengen an Heroin, Kokain und anderen illegalen Drogen sichergestellt werden.

Minister Strasser überreichte den Kriminalisten ein Dekret und würdigte das "überaus große Engagement, die hohe Professionalität und die hervorragende Zusammenarbeit der Kriminalisten im Kampf gegen die organisierte Kriminalität".

Die kriminalpolizeilichen Großaktionen, zum Teil unterstützt von Beamten der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA), richteten sich vorwiegend gegen Drogenorganisationen und die offenen Szenen in den Bereichen Westbahnhof, Kettenbrückengasse, Margaretengürtel und Philadelphiabrücke.

Allein bei der Aktion "West-train" am 5. und 6. August 2002 im Raum Westbahnhof konnten 62 mutmaßliche Drogendealer festgenommen werden; mehr als die Hälfte der Verdächtigen befindet sich nach wie vor in Haft. Mit dieser Schwerpunktaktion und ständigen Kontrollen konnte die offene Drogenszene im Bereich Westbahnhof - äußere Mariahilfer Straße weitgehend zerschlagen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Robert Sturm, BMI., Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (01) 53126 - 2350
Robert.Sturm@bmi.gv.at

Mag. Michael Girardi
BMI/Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Telefon (01) 53126-2344
michael.girardi@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002