Einladung: Neues Heim für Maria-Theresien-Schlössel

Neurologisches Zentrum übersiedelt ins Otto-Wagner-Spital des KAV

Wien (OTS) - Kommenden Montag (18.11.) werden
Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker und Prim. Dr. Ludwig Kaspar, Direktor der KAV-Teilunternehmung Krankenanstalten und Pflegeheime, im Otto-Wagner-Spital des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) vier neu renovierte Pavillons eröffnen. Drei davon werden künftig das Neurologische Zentrum -Rothschildstiftung - Maria-Theresien-Schlössel, das bis dato seinen Standort in Wien-Döbling hatte, beherbergen. Im Pavillon 9 ist ab sofort die 2. Abteilung des Geriatrischen Zentrums im Otto-Wagner-Spital untergebracht.

Mehr Betten dank Standortwechsel

Das Maria-Theresien-Schlössel des KAV hat in den Pavillons 3, 5 und 11 insgesamt 131 Betten zur Verfügung. Dazu zählen auch fünfzehn Therapieplätze in der Tagesklinik und vier Betten zur akuten Schlaganfallbehandlung (Stroke Unit). Dank der Umsiedlung ins Otto-Wagner-Spital konnte die Gesamtbettenanzahl des Maria-Theresien-Schlössels um 27 Betten gesteigert werden.

Zur Eröffnungsfeier im Otto-Wagner-Spital laden Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker, Prim. Dr. Ludwig Kaspar, Direktor der KAV-Teilunternehmung Krankenanstalten und Pflegeheime, und Dipl. Ing. Josef Aumayr, Projektleiter im Otto-Wagner-Spital, herzlich ein.

o Bitte merken Sie vor:
Zeit: Montag, 18. November 2002, 13.30 Uhr
Ort: 1140 Wien, Baumgartner Höhe 1, Jugendstiltheater,
Großer Theatersaal

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss) bw/gn

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@kav.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005