Zum Inhalt springen

Einladung zum Tag der offenen Tür in Lainz

Palliativstation stellt sich vor

Wien (OTS) - Im Frühjahr 1995 wurde im Geriatriezentrum am Wienerwald (GZW) des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) das erste Hospiz im öffentlichen Gesundheitsbereich eröffnet. In dieser Einrichtung werden Sterbende - vorwiegend Krebspatienten - betreut und behandelt. Hauptziel ist es, Schmerzen zu lindern und die letzte Lebensphase so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Zeitpunkt der Hospizgründung kamen die Patienten zum größten Teil selbst für die Unterbringung im Hospiz auf. Personen, die nicht die nötigen finanziellen Mittel aufbringen konnten, wurden durch den eigens gegründeten Hospizverein im GZW unterstützt.

Finanzielle Entlastung für Patienten

Im Sinne einer finanziellen Entlastung für Schwerstkranke in der letzten Lebensphase, wurde das Hospiz per 1. Jänner dieses Jahres als Palliativstation in das nahe liegende KAV-Krankenhaus in Lainz eingegliedert. Dadurch kann auch eine permanente und qualifizierte medizinische Betreuung gewährleistet werden, denn es stehen alle Einrichtungen eines modernen Schwerpunkt-Krankenhauses zur Verfügung.

Um Ihnen die Möglichkeiten einer modernst ausgestatteten Palliativstation präsentieren zu können, laden Univ. Prof. Dr. Sylvia Schwarz, Vorstand der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, und Dr. Michaela Werni, Ärztliche Leiterin der Station für Palliativmedizin, zum Tag der offenen Tür ein.

o Bitte merken Sie vor:
Zeit: Freitag, 15. November, 12 bis 15 Uhr
Ort: 13., Wolkersbergenstraße 1,
Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin,
Station für Palliativmedizin

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@kav.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006