Finanzministerium: Tatsächliche Berichtigung zur "Steuerquote"

Belastung auf dem Niveau von 1997

Wien (OTS) - Zu Aussagen von Prof. Van der Bellen bezüglich eines Vergleichs zwischen österreichischer und deutscher "Steuerquote" verweist das Finanzministerium auf die aktuellen Daten der Europäischen Kommission für 2001, der zufolge die Steuer- und Abgabenquote ("tax burden") im Jahr 2001 in Österreich 45,6 Prozent des BIP, in Deutschland 41,5 Prozent betrug. Laut Frühjahrs-Prognose der Kommission wird die Steuer- und Abgabenquote in Österreich im Jahr 2002 mit 44,6 Prozent auf dem Niveau von 1997 liegen. In Deutschland steigt die Belastung heuer auf 42,2 Prozent.

Von den von Volkswirtschafts-Professor Van der Bellen angeführten mehr als neun Prozentpunkten Unterschied kann also laut EU keine Rede sein.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Peter Schöndorfer
Pressesprecher des Bundesministeriums für Finanzen
Tel: +43/1/51433/1188
peter.schöndorfer@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001