SPÖ-BV-Stv. Zabrana ad Tschirf: "In der Causa Kleiststeg ist die Stadt Wien die falsche Adresse!"

Wien (SPW-K) - In einer Replik auf die heutige Aussendung des Landstraßer VP- Gemeinderates Tschirf zum Kleiststeg, stellt der SPÖ-Bezirksvorsteher-Stellvertreter des 3. Bezirkes, DI Rudolf Zabrana, folgendes fest: "Gemeinderat Tschirf ist mit seinem Appell an die Stadt Wien, den Kleiststeg im Sinne der AnrainerInnen wieder zu errichten einmal mehr an der falschen Adresse, da dafür einzig und allein die ÖBB zuständig sind. Im übrigen wurde der Kleiststeg durch zwei Übergänge ersetzt, nämlich durch einen ebenen Übergang im Bereich Stanislausgasse / Hohlweggasse und durch einen neuen Steg auf der Höhe Kuhnngasse. Darüber hinaus ist mittelfristig beabsichtigt bei der Erschließung der Aspanggründe eine Überquerungsmöglichkeit gemeinsam mit Lärmschutzeinrichtungen zu schaffen - und das sehr wohl im Sinne der AnrainerInnen und BewohnerInnen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Ernst Wernsperger-Budai
Tel.: (01) 4000/81941
Fax: (01) 4000/99/81941
email: ernst.budai@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004