AUVA-Wien und Burgenländische Landesregierung laden freiwillige Helfer am 14. November ins Wiener Konzerthaus

Ein Dankeschön für unzählige Stunden im Dienst der Sicherheit und Unfallverhütung

Wien (OTS) - Österreichs freiwillige Helfer und Präsenzdiener sind im Ernstfall eine Stütze der Betroffenen und Behörden, sei es bei Naturkatastrophen, im Grenzschutz oder als Helfer bei einem Unfall. Als Dank für ungezählte Stunden Einsatz zum Wohle der Bevölkerung laden die Burgenländische Landesregierung und die AUVA -Landesstelle Wien (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) am Donnerstag, dem 14. November 2002, um 19 Uhr in das Wiener Konzerthaus zu einem Konzert der Militärmusikkapelle Burgenland. Landeshauptmann Hans Niessl hat die Patronanz übernommen. Erwartet werden rund 1.000 Präsenzdiener, freiwillige Helfer von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Arbeitersamariterbund und anderen Organisationen aus dem Burgenland. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Die AUVA stellt der Militärmusikkapelle Burgenland mit dem renovierten Konzerthaus einen inspirierenden Rahmen zur Verfügung. Die Landesstelle Wien hatte das Konzerthaus bei der behindertengerechten Adaptierung von Lifts, Rollstuhlplätzen und anderer Infrastruktur unterstützt. Als Gegenleistung dafür kann der große Saal des Konzerthauses für Veranstaltungen genützt werden. Zum Beispiel wurden im März 2000 rund 1.200 Verkehrserzieher und Schüler zu einem Konzert des Niederösterreichischen Tonkünstlerorchesters eingeladen.

AUVA-Direktor Ing. Johann Kaiser sagt: "Im 'Konzert' von Unfallverhütung, Gesundheits- und Sozialleistungen war die AUVA immer Pionier in Österreich. Wir widmen diesen Abend dem Dank für die gemeinsamen Anstrengungen und dem Ansporn, den Weg zu mehr Sicherheit und weniger Unfallrisiko am Arbeitsplatz weiterhin mit uns zu gehen."

Freiwillige Helfer sind während ihrer Einsätze bei der AUVA kostenlos versichert. Präsenzdiener sind eine wichtige Zielgruppe in der Prävention, da sie beim Eintritt ins Berufsleben leider ein sehr hohes Unfallrisiko haben.

Der Abend wird von Doris Ethofer, ORF Burgenland, moderiert. Auf dem Programm der Militärmusikkapelle Burgenland unter Leitung von Kapellmeister Oberst Prof. Rudolf Schrumpf und Musikleiter Vizeleutnant Leopold Linshalm stehen unter anderem Märsche von Meyerbeer, Zvacek, Fucik und Johann Strauss Vater, die Tankred Ouvertüre von Rossini, der Säbeltanz von Chatschaturian und diverse Tänze.

Kartenreservierung und

Rückfragen & Kontakt:

Gabriela Würth, GWK
Tel.: 02242-38300, 0676-33 24 879
gabriela.wuerth.gwk@utanet.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001