Altspeisefettsammlung und -verwertung.

Erfolgreiches ÖWAV-Seminar in Wels

Wien (OTS) - Am 7. und 8. November 2002 veranstaltete der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) in Wels vor rund 120 Teilnehmern das Seminar "Von der Pfanne in den Tank -Altspeisefettsammlung und -verwertung". Kooperationspartner waren der OÖ Landesabfallverband und die ARGE Energie & Treibstoff aus Fett. Mit dieser Veranstaltung reagierte der Verband auf die dynamische Entwicklung des Marktes für Altspeisefett.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf Berichten aus den Bundesländern, die bereits erfolgreiche Sammelsysteme für Altspeiseöl implementiert haben, sowie auf der Präsentation von konkreten Verwertungsmöglichkeiten (energetisch, Vergasung, Biodiesel etc.). Die abschließenden Exkursionen führten zur Rapsölmühle VOG in Aschach, zum Altstoffsammelzentrum Hartkirchen und zum abfallwirtschaftlichen Logistikzentrum der LAVU AG in Wels.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden jene oö. Bezirksabfallverbände (BAV) prämiert, die das Sammel- und Verwertungssystem "ÖLI" für Altspeiseöle und -fette am effizientesten umgesetzt haben. Die Verleihung der Preise nahm Landesrätin Ursula Haubner vor. Ausgezeichnet wurden der BAV Steyr Land (Beste Öffentlichkeitsarbeit), der BAV Wels-Land (Höchste Steigerung der Gesamt-Sammelmengen), der BAV Grieskirchen (Sammelmengensieger Haushalts-ÖLI) und der BAV Freistadt / BAV Stadt Wels (Sammelmengensieger Gastro-ÖLI).

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis und Photos:
Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV)
Mag. Fritz Randl
Tel. (01) 535 57 20
e-mail randl@oewav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003