Haigermoser: Sbg.Innenstadt-Wirtschaft bewies große demokratische Reife und Verantwortung

Nörgler, Besserwisser und Neinsager haben aus gedient

Salzburg, 12-11-2002 (OTS) Die Wirtschaftstreibenden der Salzburger Altstadt haben bewiesen, dass sie allen Unkenrufen zum Trotz, bereit sind, offensiv die Geschicke in die Hand zu nehmen, sagte heute der Landesobmann des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender und Parteifreie, WK-Vizepräsident Helmut Haigermoser.****

Das Abstimmungsergebnis von mehr als 70% für die Gründung des Altstadtverbandes zeige, dass den glaubwürdigen Argumenten seitens des RFW nichts entgegengesetzt werden konnte. Nachdem jetzt schon die rechte und linke Altstadt als pulsierendes Zentrum einer lebens-und liebenswerten Region immer stärker angenommen werde, ergeben sich nach dem Abstimmungsergebnis neue zusätzliche Chancen für das "schönste Einkaufszentrum der Welt".

"Ein für allemal haben die Nörgler, Jammerer und Neinsager auch in den stadtpolitischen Gremien eine geschlossene demokratisch, legitimierte Wirtschaft gegenüber, welche selbst zu beweisen haben, wie mit Konzepten und Aktivitäten den seelenlosen und arbeitsplatzvernichtenden EKZ´s gegenüber zu treten ist", betonte Haigermoser.

Das Abstimmungsergebnis sei auch ein großer Auftrag an die zu schaffenden Selbstverwaltungsgremien mit Verantwortung und Kreativität der Stadtpolitik gegenüber zu treten, schloß Haigermoser.

Rückfragen & Kontakt:

Medienreferat
0664/103 80 62

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001